Bauernverband Nordharz: Neuer Vorsitzender

04.03.2014

© Christian Apprecht

Den Vorstand des Bauernverbandes Nordharz bilden künftig Heiko Bode (Badersleben), Frank Zedler (Hoymer Agrargesellschaft mbH), Andreas Behrens (Ermslebener Landwirtschaftsgenossenschaft), Lutz Trautmann (Agrargenossenschaft Hedersleben), Klaus-Uwe Marlow (Agrargenossenschaft Ditfurt), Volkmar Keddi (Harslebener Agrargenossenschaft), Wilfried Feuerstack (APRO Wasserleben eG), Klaus Kilian (Mehringen), Reinhold Freudenberg (GbR Freudenberg/Zein, Lüttgenrode) und Frank Herrmann (Aschersleben) (v. l.): Es fehlen Uwe Thielecke (Tanne) und Jörg Weidemann (Agrargenossenschaft Silstedt/Benzingerode).

Mit einem umfangreichen Referat zu Aktivitäten und Erfolgen der Verbandsarbeit, aber auch zu den anstehenden Herausforderungen, stellte sich der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Bernhard Krüsken, den Mitgliedern des Bauernverbandes Nordharz auf ihrem Bauerntag in Badeborn vor. Insbesondere das Thema Gemeinsame Agrarpolitik der EU wurde in seinem aktuellen Stand bearbeitet, aber auch die Aktivitäten des Verbandes in puncto Öffentlichkeitsarbeit.

Im internen Teil am Vormittag verabschiedeten die Mitglieder eine Entschließung mit den wichtigsten politischen Forderungen. Diskussionen gab es insbesondere zur Gentechnik. Mit der Wahl eines neuen Vorstandes unter Leitung des neuen Vorsitzenden Wilfried Feuerstack rückten zahlreiche junge Betriebsleiter in das Führungsgremium ein. Eckhardt Nebe, Vorsitzender der Agrargenossenschaft Ballenstedt, der seit der Wende erst den Kreisverband Quedlinburg und später den fusionierten Bauernverband Nordharz geleitet hatte, trat nach fast 30 Jahren ehrenamtlicher berufsständischer Arbeit nicht wieder zur Wahl an. Sein Nachfolger, der 60-jährige Feuerstack, Vorstandschef der Agrarproduktionsgenossenschaft (APRO) Wasserleben eG, war seit 1992 Verbandsvize.

Von den 100 000 ha LN des Landkreises Harz werden 62 % von Verbandsmitgliedern bewirtschaftet. Von den etwa 300 landwirtschaftlichen und gärtnerischen Unternehmen im Kreisgebiet  gehören 98 Betriebe sowie 289 Gesellschafter in unterschiedlichen Unter­nehmen dem Bauernverband an.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr