Brandenburg

Fast die Hälfte von Brandenburg besteht aus Acker und Grünland – insgesamt sind es rund 1,3 Mio. Hektar. Charakteristisch sind meist sandigen Böden, die zum Großteil von Einzelunternehmen bewirtschaftet werden.

Ausgabe 32/2020
2020_32_Titelfoto_bauernzeitung

Ein erster Vorgeschmack auf das aktuelle Heft.

Schwerpunkt Herbstbestellung Getreide

Ob bei schon gefärbtem Laub oder mit noch grünen Bäumen – die Herbstbestellung ist der Auftakt in die neue Saison. Nicht nur auf den leichten Standorten sollten pH-Werte und Grunddüngung im optimalen Bereich liegen. Auch eventuelle Wirkstoffreste aus der Vorkultur empfiehlt es sich im Blick zu haben, soll die neue Saat gelingen. Mehr dazu in unserer neuesten Ausgabe der Bauernzeitung im Heft 32 auf den Seiten 24 bis 33.

Smarter säen

Die Qualität der Saat ist eine wichtige Voraussetzung für eine gute Ernte. Als Folge daraus muss für den Ackerbau mehr auf die Boden- bzw. Saatbettbereitung eingegangen werden. Auf unseren Landtechnik-Seiten berichten wir über die auffälligsten Trends bei der Saat- und Bestelltechnik. Bewährte Technik wird jetzt immer häufiger mit Sensoren und Elektronik kombiniert. Lesen Sie mehr dazu auf den Seiten 34 bis 36.

Durchfall bei Kälbern

Bei neugeborenen Kälbern gilt Durchfall nicht ohne Grund als die wirtschaftlich bedeutendste Erkrankung in der Rinderaufzucht. Dabei kann er mit einfachen, jedoch konsequenten Maßnahmen verhindert werden. Wie – das lesen Sie auf den Seiten 40 und 41.

Biofleisch vom Kröger-Hof

Heike und Lutz Kröger aus Ruchow (Mecklenburg-Vorpommern) halten im Nebenerwerb Rinder, Schweine und Geflügel. Die Büroangestellte und der gelernte Schlosser setzen auf die Selbstvermarktung ihrer Produkte (Seiten 50 und 51).

Obstpflücken mit Tradition