BauernZeitung Aktuelle Ausgaben

Die Bauernzeitung: regional und praxisnah.

Mit uns sind Sie stets bestens informiert: Aktuelles und Regionales aus erster Hand. Von Agrarpolitik und Technik über Markt- und Preisentwicklungen bis hin zu Dorf, Familie und Gesundheitsthemen. Erhältlich als Print und Digital.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über unsere aktuelle Ausgabe und das digitale Angebot der Bauernzeitung für Smartphones, Tablet, Notebooks und Co. Außerdem stellen wir Ihnen unsere 50-jährige Zeitungsgeschichte vor. Und vergessen Sie nicht, sich für unseren in Kürze kommenden Newsletter bereits anzumelden.

Bauernzeitung Digital

Die digitalen Produkte der Bauernzeitung
Die digitalen Produkte der Bauernzeitung

Die Bauernzeitung digital lesen.

Mit unserer App und Ihrem Digital-Abonnement möglich. Erfahren Sie auf unserer Bauernzeitung Digital-Seite mehr zu den vielfältigen Möglichkeiten.

Mediadaten

Mediadaten Print und Online für die Bauernzeitung

Suchen Sie noch einen guten Platz, um Ihre Werbung in den Produkten der Bauernzeitung zu platzieren? Dann haben wir hier die aktuellen Mediadaten für Print und Online für Sie inkl. den Hinweisen zum Werben im Messeumfeld oder in unseren Sonderheften.

Sonderausgaben

In den Sonderausgaben der Bauernzeitung kann geworben werden

Neben dem freitags erscheinenden Wochenblatt veröffentlicht die Bauernzeitung mehrfach im Jahr Sonderausgaben zu bestimmten landwirtschaftlichen Themen wie z. B. den Ratgeber Schweinezucht 2019.

Möchten Sie in unseren Sonderausgaben werben? Dann hilft Ihnen unser Anzeigenverkauf weiter.

Unsere Geschichte

Logo 50 Jahre BauernZeitung
50 spannende und ereignisreiche Jahre konnte die Bauernzeitung für Sie berichten.

Die Bezeichnung „Bauernzeitung“ kam nach unserem aktuellen Kenntnisstand schon im vorvorigen Jahrhundert auf. Als 1883 der Allgemeine Deutsche Bauern-Verein gegründet wurde, hieß dessen Vereinsblatt „Deutsche Bauern-Zeitung“.

Bis heute berichtet die Bauernzeitung für Sie über aktuelle Themen aus der Landwirtschaft und legt seinen Schwerpunkt auf die Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen.

Newsletter

Mähdrescher erntet ein Feld auf der Insel Rügen
Weizenernte auf Rügen. (c) Florian Wolf

In Kürze starten wir unseren neuen Newsletter mit vielen interessanten Themen rund um Landwirtschaft, Dorf und Familie.

Seien Sie mit dabei, wenn es losgeht!

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 23/2021
2021_23_Titelfoto_bauernzeitung

 

Ein erster Vorgeschmack auf das aktuelle Heft.

Schwerpunkt Stallbau Rind

Egal ob Neu- oder Umbau, Ziel ist es heute, im Stall weideähnliche Verhältnisse zu schaffen. Das ist der Agrargenossenschaft Reichenbach eG im sächsischen Vogtlandkreis – wie auf unserem Titelbild zu sehen am den Standort Rotschau – nicht nur beim Milchvieh gelungen: Im sächsischen Wettbewerb „Tiergerechte und umweltverträgliche Haltung von landwirtschaftlichen Nutztieren“ siegte sie jetzt in der Kategorie „Jungrinder“. Diese und weitere Themen in unserem Schwerpunkt auf den Seiten 36 bis 43.

Hintergrund…Waldschäden und Holzmärkte

Der Bundesratsbeschluss zur Einschränkung des Einschlags frischer Fichte passt nicht zur aktuellen Entwicklung auf dem Schnittholzmarkt. „Diese Verordnung bleibt weit hinter unseren Erwartungen zurück“, sagte auch Hans-Georg von der Marwitz, Präsident der Arbeitsgemeinschaft der Waldeigentümer (AGDW). Nach drei Dürrejahren sei das viel zu wenig. Warum besagter Beschluss zu spät kam, erhellt jetzt ein internes Papier. Mehr dazu auf unseren Hintergrund-Seiten 8 und 9.

Aus der Ferne ganz nah am Raps

Rapsfelder erfreuen Naturbegeisterte und Insekten. Aber auch Landwirte können die Blütezeit nutzen und dank Fernerkundung wertvolle Informationen über die Wachstumsbedingungen erlangen. Egal ob mit Satellitenbildern oder dank Flugzeug oder Drohne, sie liefert in jedem Entwicklungsstadium wertvolle Informationen zum Raps (Seiten 22 bis 24).

Checkliste für den Mähdrusch

Immer wieder sind Landwirte vom Beginn der Getreideernte überrascht. Während der Ernte wird dann festgestellt, was hätte besser vorbereitet werden sollen und es wird zur nächsten Saison Besserung gelobt. Hier einige Gedankenstützen, um mit ruhigem Gewissen dem Start der Ernte entgegensehen zu können (auf den Landtechnik-Seiten 28 bis 30).

Wenn das Siegel kommt

Seit Langem wird um das staatliche Tierwohlkennzeichen in der Politik gerungen. Wir erläutern die rechtlichen Konsequenzen einer Einführung (Teil 1) auf den Seiten 44 und 45. Im zweiten Teil zum Thema Tierwohlkennzeichen werden verschiedene Labels aus wirtschaftlicher Sicht beleuchtet und unter anderem die Frage geklärt, ob zusätzliche Kosten auch durch Preisaufschläge gedeckt sind (Seiten 46 bis 48).

Der Weiden-Falke

Der Begründer der modernen Weidewirtschaft, Prof. Friedrich Falke, entstammt einem Bauerngeschlecht, das seit Jahrhunderten im Nordosten der Altmark lebte. Nun jährt sich sein Geburtstag zum 150. Mal – ein guter Anlass, seine Verdienste wieder ins Gedächtnis zu rufen (Seiten 52 und 53).

Das Internet vergisst nichts…

…oder doch? Ob peinliche Jugendsünden, vorschnelle Tweets oder einfach nur Unwahrheiten – der gute Ruf kann durch eine Verbreitung im Netz schnell ruiniert sein. Wie kann man diese Daten unsichtbar machen? (Seite 60)

Bleiben Sie gesund!

Ihre Redaktion

 

 

 

Aktuelle Ausgabe sichern

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren