Gold gab es für die autonome Arbeitsmaschine NeXaT, hier mit dem Spritzmodul. (c) Werkbild

Innovation Award: Goldmedaille 2022 geht nach Niedersachsen

Die DLG gab jetzt die Preisträger des Innovation Awards zur eigentlich für 2022 geplanten Agritechnica bekannt. Die Fachkommission hat eine Gold- und 16 Silbermedaillen vergeben.

Jeder Agritechnica-Aussteller kann seine Innovationen bei der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) einreichen. Nach intensiver Information und Diskussion trifft eine Kommission dann eine Mehrheitsentscheidung, welche Produkte mit einer Gold- oder Silbermedaille ausgezeichnet werden. So ist es auch im Vorfeld für die vom Herbst 2021 auf Februar 2022 verschobene und nun abgesagte Agritechnica geschehen. Für die Auszeichnung wurden in diesem Jahr 164 Neuheiten eingereicht. Anfang Dezember wurden trotzdem die Medaillengewinner bekannt gegeben: eine Gold- und 16 Silbermedaillen.

Goldmedaille des Innovation Awards für NeXaT-Systemtraktor

Die Goldmedaille 2022 erhielt die NeXaT GmbH aus Rieste, Niedersachsen, für den NeXaT-Systemtraktor. Gegründet wurde das Unternehmen 2017 von der Kalverkamp Innovation (Felix und Klemens Kalverkamp, 2011 gegründet). Es widmet sich ausschließlich der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb des neuen Pflanzproduktionsverfahrens.

Gold Medallie

Der NeXaT ist ein Trägerfahrzeug, mit welchem alle Arbeiten in der Pflanzenproduktion von der Bodenbearbeitung über Säen und Pflanzenschutz bis zur Ernte ausgeführt werden können. Die Geräte für Bodenbearbeitung und Bestellung werden getragen statt wie üblich gezogen. Dies erhöht den Wirkungsgrad im Vergleich zu Traktorgespannen. Bei der 12-m-Version werden im angestrebten Beetmodus 95 % der gesamten Ackerfläche systembedingt nie überfahren, wodurch sich hohe Ertragspotenziale bei guter Boden- und Umweltschonung erschließen lassen.

NeXaT: erstmalig Korndurchsätze von 130 bis 200 t/h

Der NeXaT ist als autonome Arbeitsmaschine konzipiert und mit einem Umfeld-Überwachungssystem ausgestattet. Für die Prozessbeobachtung steht eine um 270° drehbare Kabine zur Verfügung. Dies schafft die Basis für den vollautomatischen Maschineneinsatz und ermöglicht die manuelle Fahrzeugführung beim Transport.

Die Einbaugeräte werden zwischen den vier großen, elektrisch angetriebenen Bandlaufwerken aufgenommen, die sich für die Straßenfahrt um 90° drehen lassen. Die Stromversorgung erfolgt derzeit durch zwei unabhängige Dieselmotoren mit je 400 kW/545 PS mit Generatoren. Das Fahrzeug ist für alternative Antriebstechniken wie Brennstoffzellen vorgesehen.

Mit dem eingebauten NexCo-Mähdreschermodul erreicht der NeXaT erstmalig Korndurchsätze von 130 bis 200 t/h. Beim neuartigen Dual-Axial-Flow-Konzept kommt ein 5,8 m langer Axialrotor zum Einsatz, der quer zur Fahrtrichtung angeordnet ist. Der Erntegutstrom wird mittig und energieeffizient tangential in den Rotor eingeleitet. Dieser teilt ihn in zwei Gutströme auf. Damit wird die Voraussetzung für eine gleichmäßige Stroh- und Spreuverteilung mit zwei Häckslern auch bei 14 m Schnittbreite geschaffen.

Für die Kornbergung steht ein 32 m³ großer Kornbunker zur Verfügung. Das Überladen auf das Transportfahrzeug kann am Vorgewende erfolgen, bei einer Entladeleistung von 600 l/s dauert der Vorgang nur rund eine Minute.

… mit den Silbermedaillen-Preisträgern geht es in Teil 2 weiter!


Testabo Bauernzeitung vier Ausgaben für fünf Euro

Testen Sie die Bauernzeitung zum Sonderpreis

  • jede Woche die aktuellen „Märkte & Preise“
  • regionale & aktuelle Nachrichten und Fachbeiträge
  • die ostdeutsche Landwirtschaft im Blick
  • für Landwirte und Landwirtinnen

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie mit Gewinn!


Landtechnikkalender der Bauernzeitung 2022

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren