Glückliche Gewinner (v. l.):Sophie Tröger mit Kuh „Havel“ (Miss Vogtland), Nicole Modlich, Meerane (Gesamtsieger ältere), Josua Seifert (12) mit dem besten Typtier von Michael Kuhn aus Rosenbach, die sächsische Milchkönigin Luisa Hochstein, Ida Zimmermann (Gesamtsiegerin jung) und Kathlen Nieghorn (Vogtl. Rinderzuchtverein). (c) Silvia Kölbel

Jungzüchter: Im Vogtland den Reigen eröffnet

Nach pandemiebedingter Zwangspause fand in Neudörfel der erste Vorführwettbwerb von Jungzüchtern des Jahres in Sachsen statt. Drei Dutzend Starter maßen im Ring ihr Können.

Von Silvia Kölbel

Der Jungzüchterclub Vogtland war am ersten Juliwochenende der erste in Sachsen, der nach einer Corona-Zwangspause im vorigen Jahr und einer eigentlich schon abgesagten Veranstaltung in diesem Jahr dann doch noch zum Vorführwettbewerb nach Neudörfel an die Talsperre Pöhl einlud.

Mit 37 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen folgten zwar nicht ganz so viele junge Leute dem Aufruf wie in den Jahren davor. Doch das Vorführerfeld war wieder bunt gemischt aus Teilnehmern mit und ohne landwirtschaftlichen Hintergrund. Und es zeigte sich auch wieder, dass Kinder, die in einer landwirtschaftlich geprägten Familie aufwachsen, den Nichtlandwirtschafts-Kindern gegenüber keine Heimvorteile haben: Denn zum Siegerfeld gehörten am Ende auch Erstteilnehmer sowie Kinder mit und ohne landwirtschaftlichen Hintergrund.

Sieben Altersklassen

Die Veranstaltung habe der Jungzüchterclub zwar kurzfristig organisiert – „aber trotzdem hatten die Teilnehmer noch die erforderlichen drei bis vier Wochen Vorbereitungszeit“, so Manuela Schleßinger, die Vorsitzende des Clubs. Die Teilnehmer traten – eingeteilt in sieben Altersklassen – gegeneinander an, beginnend bei den Drei- bis Fünfjährigen bis zu den 20- bis 27-Jährigen. Preisrichter Alexander Braune aus Stendal (Sachsen-Anhalt) kürte dann noch einmal die Gesamtsieger bei den jungen und bei den älteren Vorführern. Bei den Kindern landete Ida Zimmermann (8) in der Gesamtwertung vor ihrem gleichaltrigen Schulfreund Franz Nieghorn. Franz und Ida übten gemeinsam mit dem Kälbern auf dem Landwirtschaftsbetrieb Nieghorn in Mühltroff.

Beim älteren Teilnehmerfeld setzte sich Nicole Modlich (24) aus Meerane als beste Vorführerin an die Spitze. Dem Vorführwettbewerb ging der Wettbewerb um die schönste Kuh des Vogtlandes voran. Als Siegerin ging „Havel“ aus dem Stall von Kerstin Döhler aus Steinberg aus dem Ring. Sie steht in der zweiten Laktation und setzte sich gegen 18 andere Schaukühe durch.

Während sich die Jungzüchter beim Vorführwettbewerb bei angenehmen sommerlichen Temperaturen bewegten, ergoss sich über den Teilnehmern des Schau-Wettbewerbes ein heftiger Regenguss.


Sachsen aktuell

Regional und praxisnah: Die Bauernzeitung versorgt Sie regelmäßig mit allen wichtigen Informationen rund um die Landwirtschaft und das Landleben in Sachsen. mehr


Jungzüchter: Trotz Eile gut vorbereitet

Für Kathlen Nieghorn, die Vorsitzende des Vogtländischen Rinderzuchtvereins, ging gegen 14 Uhr eine, wie sie sagte, spannende Veranstaltung zu Ende. „Die Kinder und Jugendlichen haben gekämpft. Alle waren, trotz der kurzfristig angesetzten Veranstaltung, gut vorbereitet.“


Testabo Bauernzeitung vier Ausgaben für fünf Euro

Testen Sie die Bauernzeitung zum Sonderpreis

  • jede Woche die aktuellen „Märkte & Preise“
  • regionale & aktuelle Nachrichten und Fachbeiträge
  • die ostdeutsche Landwirtschaft im Blick
  • für Landwirte und Landwirtinnen

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie mit Gewinn!


Bauernzeitung Newsletter abonnieren und 5€ Gutschein bekommen

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren