Einer der Höhepunkte: Mit einem mitteldeutsch angelegten Vorführwettbewerb präsentieren sich die Holstein-Jungzüchter auf der agra 2024. © agra

Vier Tage volles Programm auf der agra 2024 in Leipzig

Tiere, Technik, Tradition und vieles mehr: Vom 11. bis 14. April trifft sich die Agrarbranche wieder zur agra in Leipzig. Mit dabei: Bewährtes und Neues aus allen Bereichen der Branche. Was die Besucher auf der Landwirtschaftsmesse erwartet.

Von der Redaktion der Bauernzeitung

Vier Tage lang bietet die agra 2024 ihren Besuchern in Leipzig ein vielfältiges Programm. Wir haben uns das Programm genauer angeschaut und die Highlights herausgesucht. Alle Höhepunkte im Überblick:

Überblick: Programm der agra 2024

Donnerstag, 11. April

Großer Tierschauring

  • 10 Uhr: Feierliche Eröffnung mit großem Schaubild
  • 12–13 Uhr: Kindertierschau mit Fohlentaufe
  • 15.30 Uhr: Krönung der Sächsischen Milchkönigin

Messehaus, Raum 03

  • 13–15 Uhr: Agrarpolitisches Forum

Forum agra-Eco

  • 10–12 Uhr: Energieforum mit Vorträgen zu Photovoltaik, Windenergie und Energieeffizienz
  • 10–17 Uhr: Forum „Nachhaltige Innovationen“ mit Vorträgen u. a. zu Methanisierung, Solidarischer Landwirtschaft, Leguminosen und Bioökonomie

agra-Marktplatz

  • 11 Uhr: Solidarische Landwirtschaftsbetriebe in Sachsen: Vorstellung des Modells und der sächsischen Solawi-Landkarte durch Prakter:innen am Stand der Allmende Taucha, Halle 2, E28
  • 14 Uhr: Regionale bäuerliche Wertschöpfung in Sachsen – Produkte verkosten und agrarpolitisch diskutieren am Stand der AbL, Halle 2, E28
  • 14.30 Uhr: Matthias Schneider, Denkwerkstatt Food: Neue und alte sächsische Lebensmittel frisch entdeckt!
  • 15.30 Uhr: „Iss mich, liebe mich, rette mich! – Alte Nutztierrassen vor dem Aussterben retten durch Aufessen.“ mit Wouter Uwland (Raunitzer Agrar GmbH)

Ausstellerforum, Halle 2

  • 11 Uhr: Personal suchen, finden, binden – Wie steigere ich meine Attraktivität als Arbeitgeber? Katrin Wacker-Fester (Genoverband)
  • 12 Uhr: Auswirkungen der Dürreperioden 2018–2021 – der UFZ Waldzustandsmonitor, Dr. Daniel Doktor (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung)
  • 13 Uhr: Zukunft der Agrarlandschaften zwischen Multifunktionalität und Klimaanpassung, Dr. Bartosz Bartkowski (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung)

Freitag, 12. April

Großer Tierschauring

  • 8.30–14 Uhr: Vorführwettbewerb der Holstein-Jungzüchter
  • 16 Uhr: 6. Bundeswettbewerb Fleckvieh-Simmental
Auch interessant
Letzter Champion einer Bundesschau war 2016 bei der IGW in Berlin die fast zweijährige tragende Färse UHA Pandora von Züchter Uwe Harstel. © Anja Nährig
Letzter Champion einer Bundesschau war 2016 bei der IGW in Berlin die fast zweijährige tragende Färse UHA Pandora von Züchter Uwe Harstel. © Anja Nährig

Kleiner Tierschauring

  • 9 Uhr: Einzelwettbewerb Schafe
  • 11.30 Uhr: Rassekaninchen – Erläuterungen zu Rassen und zu den Bewertungen
  • 12.15 Uhr: Rassevorstellungen und Erläuterungen zu Alpakas und Lamas
  • 13 Uhr: Präsentation und Erläuterung Rassegeflügel

Messehaus

  • 13–18.40 Uhr: Mitteldeutsches Schweineforum

Forum agra-Eco

  • 10–12.30 Uhr: Biogas-Forum
  • 10–17 Uhr: Ökolandbau-Forum

Bauernverbände, Halle 2, A14

  • 10–11 Uhr: DBV-Referent Stefan Meitinger berichtet aus Brüssel
  • 11–11.30 Uhr: Thomas Rößner, SLB-Vorstand, zum Thema Direktvermarktung
  • 13–13.30 Uhr: Thomas Keil, SLB, zum Thema Biotierhaltung
  • 13–13.30 Uhr: Robert Gülde, SLB-Vorstand, zum Thema Milch
  • 13–13.30 Uhr: Robert Hörig, SLB-Vorstand, zum Thema Schwein

agra-Forstwelt, Halle 2

  • 11 Uhr: Forstfrühstück

Sonnabend, 13. April

Großer Tierschauring

  • 8.30 Uhr: Mitteldeutscher Fleischrindwettbewerb (Siegerehrung ab 14.30 Uhr)
  • 8.30 Uhr: 15. Bundes-Jungzüchterwettbewerb Fleischrind
Auch interessant
Champion wurde beim letzten Mal Charolais-Altbulle Monptiroi vom Landwirtschaftsbetrieb Wetzel aus Thum-Herold in Sachsen
Champion wurde beim letzten Mitteldeutschen Fleischrindwettbewerb 2022 Charolais-Altbulle Monptiroi vom Landwirtschaftsbetrieb Wetzel aus Thum-Herold in Sachsen © agra

Kleiner Tierschauring

  • 9 Uhr: Einzelwettbewerb Schafe
  • 11.30 Uhr: KaninHopp Spielerischer und artgerechter Hindernisparcours für Kaninchen
  • 12.15 Uhr: Rassevorstellungen und Erläuterungen zu Alpakas und Lamas
  • 13 Uhr: Präsentation und Erläuterung von Rassegeflügel

Messehaus

  • 9–16.25 Uhr: Mitteldeutsches Schweineforum

agra-Marktplatz

  • 10–12 Uhr: Agrarpolitisches Bauernfrühstück
  • 11 Uhr: Matthias Schneider, Denkwerkstatt Food: Neue und alte sächsische Lebensmittel frisch entdeckt!
  • 11 Uhr: Solidarische Landwirtschaftsbetriebe in Sachsen: Vorstellung des Modells und der sächsischen Solawi-Landkarte durch Prakter:innen am Stand der Allmende Taucha, Halle 2, E28
  • 14 Uhr: Regionale bäuerliche Wertschöpfung in Sachsen – Produkte verkosten und agrarpolitisch diskutieren – am Stand der AbL, Halle 2, E28
  • 15 Uhr: Frisch vom Acker auf den Teller: Sachsens Landwirtschaftsminister Wolfram Günther kocht bio-regional in der agra-Showküche

Forum agra-Eco

  • 10–13.30 Uhr: Photovoltaik-Forum
  • 13.30–16 Uhr: Food-Forum zu fairen Preisen, Verbrauchererwartungen und Innovation

agra-Forstwelt, Halle 2

  • 11 Uhr: Forstfrühstück

Sonntag, 14. April

Großer Tierschauring

  • 8 Uhr: Jungzüchterwettbewerb Pferde
  • 10.15 Uhr: 6. Bundeswettbewerb Fleckvieh-Simmental
  • 13.15 Uhr: Siegerehrung Fleckvieh-Bundeswettbewerb
  • 13.35 Uhr: Siegerehrung Fleischrind-Jungzüchterwettbewerb
  • 13.40 Uhr: Sonderschau Pferde und Siegerehrung Jungzüchterwettbewerb Pferde

Kleiner Tierschauring

  • 9 Uhr: Sammlungswettbewerb Schafe, Siegerehrung und Verleihung von Zucht- und Ehrenpreisen
  • 11.30 Uhr: Rassekaninchen – Erläuterungen zu Rassen und zu den Bewertungen
  • 12.15 Uhr: Zuchtwettbewerb Alpakas und Lamas, Verleihung von Zucht- und Ehrenpreisen
  • 13.30 Uhr: Präsentation und Erläuterung Rassegeflügel

agra-Marktplatz

  • 11 Uhr: Solidarische Landwirtschaftsbetriebe in Sachsen: Vorstellung des Modells und der sächsischen Solawi-Landkarte durch Prakter:innen am Stand der Allmende Taucha, Halle 2, E28
  • 13 Uhr: Matthias Schneider, Denkwerkstatt Food: Neue und alte sächsische Lebensmittel frisch entdeckt!
  • 14 Uhr: „Iss mich, liebe mich, rette mich! – Alte Nutztierrassen vor dem Aussterben retten durch Aufessen.“ mit Wouter Uwland (Raunitzer Agrar GmbH)
  • 14 Uhr: Regionale bäuerliche Wertschöpfung in Sachsen – Produkte verkosten und agrarpolitisch diskutieren – am Stand der AbL, Halle 2, E28

Forum agra-Eco

  • 10–12 Uhr: Wasser-Forum u. a. zu Bewässerung und Wassermanagement
  • 13–15 Uhr: Forum „Nachhahltige Innivation“, ab 14.30 Pitchsession zu Innovationen in der Agrartechnologie

agra-Forstwelt, Halle 2

  • 11 Uhr: Forstfrühstück

An allen Tagen

Großer Tierschauring

  • 14.30 Uhr: Große Tierschau (Achtung: Sonntag um 15 Uhr!

agra-Marktplatz

  • Genussmomente beim Schaukochen, Kaffeeverkostung

agra-Forstwelt Freigelände

  • 10, 12 und 14.30 Uhr: Livepräsentation von Technik zur Spaltholz- und Hackschnitzelproduktion sowie von Produktneuheiten
  • ganztägig: Holzbildhauer präsentieren Motorsägen im Einsatz sowie weitere Technikvorstellungen

Änderungen des Programms der agra 2024 vorbehalten!


Aktuelle Ausgabe
Bauernzeitung 21/2024

Unsere Top-Themen

  • Titelthema: Kitzretter Barnim
  • Wie tickt der Maiszünzler?
  • Biogas: Hühnermist statt Maissilage
  • Märkte und Preise
Zur aktuellen Ausgabe
Auch interessant
Am 13. April findet auf der agra der 15. Bundeswettbewerb Fleischrind-Jungzüchter statt.
Am 13. April findet auf der agra der 15. Bundeswettbewerb Fleischrind-Jungzüchter statt. © agra

Fachliche Qualität – jetzt digital mit dem gratis Upgrade!

Sie sind bereits Abonnent:in der gedruckten Bauernzeitung und möchten die aktuelle Ausgabe zusätzlich auf Ihrem Smartphone, Tablet oder in der Browseransicht lesen? Erweitern Sie einfach Ihr Abonnement:

  • Jetzt ein Jahr kostenlos upgraden
  • Zuverlässig donnerstags lesen
  • Offline-Modus: E-Paper auch ohne Internetzugang lesen
  • Lesemodus nutzen, Artikel speichern, Suchfunktio
  • Zugriff auf das Ausgaben-Archiv

Die Bauernzeitung jetzt digital lesen – immer und überall!

Bauernzeitung Upgrade 1 Jahr gratis