Die Sieger der Sparte Landwirte II (4.v.l. – 4.v.r.): Sophie Leithold und Lea Schettler (3.), Stefan Maling und Michael Schramm (2.), beide Teams Fachschule Freiberg-Zug, und Benjamin Höher und Andy Mirbach (Fachschule Döbeln). (c) Karsten Bär

Berufswettbewerb Landjugend: Landesentscheid in Sachsen

In Köllitsch hat der Berufsnachwuchs der Land- und Tierwirte im Landesentscheid des Berufswettbewerbs sein Können verglichen und die Teilnehmer für den Bundesentscheid ermittelt.

Von Karsten Bär

Am Ende des Tages zeigte sich sogar die Sonne wieder: Alles lief rund beim Landesentscheid des Berufswettbewerbs der Sächsischen Landjugend am 25. April 2023 im Lehr- und Versuchsgut (LVG) Köllitsch.

In den Wettbewerbssparten Landwirt I (Azubis) und II (Fachschüler) sowie Tierwirt ermittelten insgesamt 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Besten. Einziger Wermutstropfen: Drei der insgesamt sechs qualifizierten Zweier-Teams der Sparte Landwirtschaft II waren nicht zum Wettbewerb angetreten.

Aktuelle Ausgabe
Bauernzeitung 16/2024

Unsere Top-Themen

  • Schwerpunkt Biogas
  • Uckermärker in Groß Kreutz
  • Kartoffellagerung lohnt
  • Märkte und Preise
Zur aktuellen Ausgabe

Landesentscheid in Sachsen: Siegerin der Sparte Tierwirt

Ihr Wissen und ihre Fähigkeiten stellten die Teilnehmenden unterteilt in Theorie, Fachpraxis und Praxis in verschiedenen Aufgaben unter Beweis. Betreut wurden die einzelnen Stationen von Berufschullehrern, Fachschullehrern und Ausbildern des LVG. Sie seien eine wichtige Unterstützung, wie Mandy Wiesener, Koordinatorin des Berufswettbewerbs bei der Sächsischen Landjugend, hervorhob.

Geschenkt wurde den Teilnehmenden nichts. „Es war aufregend; und es waren viele gute Leute dabei“, gab Emma Rotermann zu verstehen, die sich unter acht Teilnehmern in der Sparte der Tierwirte letztlich den ersten Platz sichern konnte. Die junge Frau lernt im dritten Lehrjahr am LVG in Köllitsch. „Aber jetzt freue ich mich erstmal.“

Vom 19. bis 23. Juni geht es für sie gemeinsam mit der Zweitplatzierten, Lea Pommer, zum Bundesentscheid nach Echem in Niedersachsen. Zuvor wird es einen Vorbereitungskurs im LVG geben. Auch darauf freue sie sich schon. „Es macht Spaß, mit anderen Leuten zusammenzukommen und sich auszutauschen“, sagt sie.

Sachsen: Die Gewinner der Sparte Tierwirt 2023
Die Gewinner der Sparte Tierwirt: Emma Rotermann (1.), LVG Köllitsch, Lea Pommmer (2.), Gadewitzer Feldfrucht GmbH, und Jenny Krawczyk (3.), Polkenberger Agrargenossenschaft (v.l.). (c) Karsten Bär

Sieger Landwirtschaft I

Stolz, aber auch ein bisschen überrascht sei er, bekannte nach seiner Ehrung der in der Sparte Landwirtschaft I zum Sieger gekürte Jonas Paul Fehrmann. Die Aufgaben seien schon anspruchsvoll gewesen. „Und beispielsweise eine Tierbeurteilung macht man ja auch nicht alle Tage.“ Der 21-Jährige lernt im dritten Jahr im Vorwerk Podemus, einem bekannten Biobetrieb in Dresden. Nach der Ausbildung wird er zunächst über die Schorlemmer-Stiftung ein mehrmonatiges Praktikum in Kanada absolvieren. Danach will er den Berufsbildungsweg weiterbeschreiten und entweder Meister werden oder Landwirtschaft studieren.

Berufswettbewerb Landesentscheid in Sachsen 2023
In der Sparte Landwirte I gewannen (4.v.l. – 4.v.r.): Nico Rybarsch (3.), MIKU Agrarprodukte GmbH, Jaqueline Döring (2.), Agrargenossenschaft Kohrener Land, und Jonas Paul Fehrmann (1.), Vorwerk Podemus. (c) Karsten Bär

Grüne Berufe: Ab in die Zukunft

Jungen Fachkräften aus der Landwirtschaft stehen aktuell viele Türen offen – dieser Tenor zog sich auch durch die Grußworte, die in Köllitsch während der Siegerehrung gehalten wurden. Grüne Berufe erlebten gerade eine Renaissance, sagte der Vizepräsident des Sächsischen Landesbauernverbandes, Tobias Pelz.

Gut ausgebildetem Berufsnachwuchs liege die Zukunft zu Füßen, formulierte es der Vertreter des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), Udo Heilmann. Und Eckhard Rexroth, Erster Beigeordneter und Dezernent für Bau und Umwelt im Landkreis Nordsachsen, machte deutlich, dass Arbeitsplätze in der Landwirtschaft teurer seien als in der Industrie. Genau deshalb würden hier gut qualifizierte Leute gebraucht.

Die besten Land- und Tierwirte

Tierwirte
1. Platz: Emma Rotermann, LVG Köllitsch
2. Platz: Lea Pommer, Gadewitzer Feldfrucht GmbH
3. Platz: Jenny Krawczyk, Polkenberger Agrargenossenschaft

Landwirte I
1. Platz: Jonas Paul Fehrmann, Vorwerk Podemus
2. Platz: Jaqueline Döring, Agrargenossenschaft Kohrener Land
3. Platz: Nico Rybarsch, MIKU Agrarprodukte GmbH

Landwirte II
1. Platz: Benjamin Höher und Andy Mirbach, Fachschule Döbeln
2. Platz: Stefan Maling und Michael Schramm, Fachschule Freiberg-Zug
3. Platz: Sophie Leithold und Lea Schettler, Fachschule Freiberg-Zug

Auch interessant
Sie gehen für Sachsen-Anhalt beim Bundesfinale an den Start (v.l.): Die Auszubildenden Jessica Unger, Jasmina Neumann, Paul Lampa, Marvin Hubrig und Max Bögelsack. (c) Detlef Finger
Sie gehen für Sachsen-Anhalt beim Bundesfinale an den Start (v.l.): Die Auszubildenden Jessica Unger, Jasmina Neumann, Paul Lampa, Marvin Hubrig und Max Bögelsack. (c) Detlef Finger
Auch interessant
Schulgebäude vom BSZ für Agrarwirtschaft und Ernährung Dresden
BSZ für Agrarwirtschaft und Ernährung Dresden. Standort: Altroßthal – Eines der moderneren Gebäude. Für andere ist die Generalsanierung beschlossene Sache. (c) Sabine Rübensaat