Der Protest der Bauern gegen die Pläne der Bundesregierung zur Agrardiesel-Streichung geht weiter. (c) Sabine Rübensaat

Agrardiesel: Eine Million Unterschriften für Bauern-Petition

UPDATE 22.12.2023: Der Protest gegen die Streichung der Agrardiesel-Subvention und der Kfz-Steuerbefreiung für die Landwirtschaft gehen weiter. Eine Petition gegen die Sparpläne der Bundesregierung hat bereit mehr als 1 Million Unterstützer gefunden.

Von Claudia Duda

In der Petition heißt es: Wir fordern eine unveränderte Beibehaltung der Agrardieselrückvergütung nach § 57 Energiesteuergesetz „Steuerentlastung für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft“ und der KfZ-Steuerbefreiung für Land- und Forstwirte. Sie wurde Sonntag, am 17. Dezember 2023, eingereicht und bis Mittwochmorgen, 20. Dezember, hatten bereits mehr als 851.000 Menschen unterzeichnet. Am Freitagmorgen waren es 1.018.813. Das nächste Ziel ist die Marke von 1,5 Millionen.

Agrardiesel-Petition: Worum geht es?

Mit der Petition soll erreicht werden, dass die Bundesregierung die geplante Streichung der Agrardieselvergünstigung und den Wegfall der Kfz-Steuerbefreiung für land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge vollständig zurücknimmt.

Protest der Bauern: Große Demo in Berlin

Bereits am Montag hatte es landesweite Proteste der Bauern gegen die Pläne der Regierung gegeben. Mehr als 10.000 Landwirte aus dem gesamten Bundesgebiet, davon schätzungsweise rund 1.700 mit Traktoren, haben im Berliner Regierungsviertel gegen die Sparpläne der Bundesregierung im Bereich der Landwirtschaft demonstriert. 

Weitere Demo angekündigt

Bauernpräsident Joachim Rukwied hatte dort für Januar „weitere kraftvolle Aktionen“ in ganz Deutschland angekündigt. Bereits am 8. Januar soll es die nächste Demo in Berlin geben.

Hier geht es zur Petition

Aktuelle Ausgabe
Bauernzeitung Ausgabe 29/2024

Unsere Top-Themen

  • Titelthema: Dreschen und gleich drillen
  • Japankäfer auf Vormarsch
  • Satelliten teilen
  • Märkte und Preise
Zur aktuellen Ausgabe
Auch interessant
Traktoren stehen vor dem Brandenburger Tor
Landwirte sind gleich doppelt von den Sparplänen der Bundesregierung betroffen. (c) Sabine Rübensaat

Fachliche Qualität – jetzt digital mit dem gratis Upgrade!

Sie sind bereits Abonnent:in der gedruckten Bauernzeitung und möchten die aktuelle Ausgabe zusätzlich auf Ihrem Smartphone, Tablet oder in der Browseransicht lesen? Erweitern Sie einfach Ihr Abonnement:

  • Jetzt ein Jahr kostenlos upgraden
  • Zuverlässig donnerstags lesen
  • Offline-Modus: E-Paper auch ohne Internetzugang lesen
  • Lesemodus nutzen, Artikel speichern, Suchfunktion
  • Zugriff auf das Ausgaben-Archiv

Die Bauernzeitung jetzt digital lesen – immer und überall!

Bauernzeitung Upgrade 1 Jahr gratis