200 ehrenamtliche Arbeitsstunden haben die Grimmener Landfrauen in die diesjährige Erntekrone gesteckt, die am 3. Oktober beim Landeserntedankfest in Dobbertin ihren großen Auftritt haben wird. (c) Landfrauenverband Mecklenburg-Vorpommern

In der Erntekrone der Grimmener Landfrauen steckt viel Arbeit drin

Die Grimmener Landfrauen haben für das diesjährige 30. Landeserntedankfest in Dobbertin (Mecklenburg-Vorpommern) die Erntekrone gebunden.

Gabriela Jahn, Landfrauenverband Mecklenburg-Vorpommern

Nach einem Jahr Coronazwangspause findet in diesem Jahr wieder das Landeserntedankfest in Mecklenburg-Vorpommern statt. Und die Erntekrone dafür wurde in der großen Scheune in Groß Zastrow von 15 Landfrauen aus Grimmen und Umgebung unter der Leitung von Kerstin Notzke gebunden.

Sie hat das traditionelle Handwerk von ihrer Mutter, Anneliese Homann, gelernt, die den Landfrauen noch immer hilfreich unter die Arme greift. „Ich habe damals für das erste Hoffest in Groß Biesdorf die Erntekrone gebunden, da steckt viel Arbeit drin. Jede Ähre muss einzeln in die Hand genommen werden“, erzählt die 88-jährige Rentnerin. Inzwischen kann sie die Kronen nicht mehr zählen, die sie gemeinsam mit ihrer Tochter und den Landfrauen gebunden hat. Die ganze Scheune ist geschmückt mit Erntekronen aus den vergangenen Jahren, die an der hohen Decke prangen.

Grimmener Landfrauen: 5 klassische getreidesorten für erntekrone

Getreide Trocknung
(c) Landfrauenverband Mecklenburg-Vorpommern

Das Gestell für die diesjährige Erntekrone hat Kerstin Notzke selbst hergestellt, und es lässt die Größe der Erntekrone erahnen – 80 Zentimeter im Durchschnitt und 100 Zentimeter hoch. Für die Krone selbst haben die Landfrauen fünf verschiedene klassische Getreidesorten verwendet – Roggen, Gerste, Weizen, Grannenweizen und Hafer.

„Die Gerste wurde schon im Juni geschnitten, da war es noch sehr sonnig. Das sieht man daran, dass sie goldgelb ist“, erklärt Kerstin Notzke. Insgesamt haben 15 Landfrauen rund um die Vorsitzende Anna Wilde mit Schneiden und Transport des Getreides rund 200 ehrenamtliche Arbeitsstunden für die prächtige Erntekrone geleistet, die nun in der Scheune in Groß Zastrow auf ihren großen Auftritt am 3. Oktober beim Landeserntedankfest in Dobbertin wartet. Dort wird sie zusammen mit den Landfrauen aus Grimmen den Erntedankgottesdienst schmücken, den Festumzug anführen und dann durch die Landfrauen an Ministerpräsidentin Manuela Schwesig feierlich übergeben. In der Staatskanzlei Schwerin darf sie dann hängen bleiben.


Regional und praxisnah: Die Bauernzeitung versorgt Sie mit allen wichtigen Nachrichten rund um die Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern. mehr


Übrigens verwenden die Frauen die Reste vom Binden der Erntekrone auch weiter. „Aus ihnen basteln wir zu Weihnachten Strohsterne“, verrät Anneliese Homann. Landfrauen stehen eben auch für Nachhaltigkeit.


Testabo Bauernzeitung vier Ausgaben für fünf Euro

Testen Sie die Bauernzeitung zum Sonderpreis

  • jede Woche die aktuellen „Märkte & Preise“
  • regionale & aktuelle Nachrichten und Fachbeiträge
  • die ostdeutsche Landwirtschaft im Blick
  • für Landwirte und Landwirtinnen

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie mit Gewinn!


Landtechnikkalender der Bauernzeitung 2022
Bauernzeitung Newsletter abonnieren und 5€ Gutschein bekommen

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren