Freuen sich über den Sieg: Daniel Sinkwitz, Lea Schettler, Sabine Beck, Dshamila Bornschier, Max Wondratschek und Gerd Alscher (v. l.). (c) Privat

Agro Challenge 2023: Team Sachsen gewinnt in Nitra

Berufsnachwuchs aus 17 europäischen Ländern verglich im slowakischen Nitra bei der 6. „AgroChallenge“ sein berufliches Können.

Von Karsten Bär

Erfolgreich ist die Auswahl des Fachschulzentrums Freiberg-Zug (Sachsen) von der 6. AgroChallenge im August im slowakischen Nitra zurückgekehrt. Das Team, bestehend aus vier Fachschülern und einer Lehrerin, errang in dem Wettkampf die meisten Punkte und somit den ersten Platz für Deutschland.

Insgesamt nahmen 18 Teams aus 17 europäischen Ländern teil. Der Berufswettbewerb steht allen Schulen offen, die Mitglied im Netzwerk „Europea International“ sind. Dem Netzwerk gehören mehr als 500 landwirtschaftliche Fach- und Berufsschulen und 24 nationale Netzwerke an.

In diesem Jahr war die Berufsschule für Veterinärwesen Nitra in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftlichen Universität Nitra und der Organisation „Europea Slovakia“ Ausrichter des Wettbewerbs, der auf eine Idee der luxemburgischen Berufsschule LTA Ettelbruck zurückgeht und 2015 erstmals stattfand.

Das Fachschulzentrum Freiberg-Zug richtete ihn – damals noch unter dem Namen „AgrOlympics“ – 2017 im Rahmen des Sächsischen Landeserntedankfestes in Burgstädt aus.

Aktuelle Ausgabe
Bauernzeitung 25/2024

Unsere Top-Themen

  • Schwerpunkt Solarenergie
  • Pflanzenschutz neu diskutiert
  • Mehr Milch, weniger CO2
  • Märkte und Preise
Zur aktuellen Ausgabe

AgroChallenge: Vielseitiges Können gefragt

Zur Bewältigung der Aufgaben bei der diesjährigen AgroChallenge waren sowohl technisches Geschick und gute Teamarbeit als auch solides Fachwissen in verschiedenen Bereichen gefragt.

In den einzelnen Disziplinen mussten unter anderem der Umgang mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen unter Beweis gestellt, Futter gemischt, Pflanzen und Pflanzenkrankheiten erkannt, Holz gehackt und ein Weidezaun sowie ein Bienenrahmen gebaut werden.

Das Team aus Freiberg-Zug mit Dshamila Bornschier, Lea Schettler, Daniel Sinkwitz, Max Wondratschek und Fachschullehrerin Sabine Beck kam im Lauf des Wettbewerbs immer besser in Fahrt und konnte, nachdem es nach dem ersten Tag noch auf Platz zwei gelegen hatte, am zweiten Tag einen knappen Vorsprung erringen und sich vor den Teams aus Tschechien und Luxemburg den ersten Platz sichern.

„Eine grandiose Leistung“, befand der mitgereiste Schulleiter, Gerd Alscher. Im nächsten Jahr wird die 7. AgroChallenge in Estland, im Jahr 2025 dann in den Niederlanden stattfinden. „Wieder als beruflicher Wettstreit, aber auch als Fest der europäischen Verständigung“, so Gerd Alscher.

Mehr Informationen zur Fachschule: fachschulzentrum-freiberg-zug.de


Fachliche Qualität – jetzt digital mit dem gratis Upgrade!

Sie sind bereits Abonnent:in der gedruckten Bauernzeitung und möchten die aktuelle Ausgabe zusätzlich auf Ihrem Smartphone, Tablet oder in der Browseransicht lesen? Erweitern Sie einfach Ihr Abonnement:

  • Jetzt ein Jahr kostenlos upgraden
  • Zuverlässig donnerstags lesen
  • Offline-Modus: E-Paper auch ohne Internetzugang lesen
  • Lesemodus nutzen, Artikel speichern, Suchfunktio
  • Zugriff auf das Ausgaben-Archiv

Die Bauernzeitung jetzt digital lesen – immer und überall!

Bauernzeitung Upgrade 1 Jahr gratis

Neue Artikel