Christian Braune blickte bei unserem ersten Besuch zuversichtlich in die Pflanzenbausaison 2019. Im Rückblick ist es auf seinem Betrieb tatsächlich zufriedenstellend gelaufen. (c) Sabine Rübensaat

“Ein Kindheitstraum geht in Erfüllung”

Er hat sich im Wettbewerb als Brandenburgs bester Azubi durchgesetzt: Christian Braune. Wir haben den Junglandwirt im Frühjahr und interviewt – und ihn am Jahresende erneut zu seinen Plänen und Zielen befragt.

Von David Benzin

Im April haben wir Christian Braune, Brandenburgs besten Auszubildenden zum Landwirt, besucht und ihn für die Junges-Land-Ausgabe in der 19. Woche interviewt. Während unseres Besuchs war er gerade auf der Zielgeraden des dritten Lehrjahrs. Auf seinem Ausbildungsbetrieb, der Agro Saarmund eG im Südwesten von Berlin, waren Mähdrusch und Pflanzenschutz seine Hauptarbeitsfelder. Auch zur Erntereportage 2018 haben wir schon mit ihm gesprochen, als er auf dem Drescher saß. 

Junglandwirt mit Ehrgeiz

Im Wettbewerb zum besten Azubi im Beruf Landwirt ist er wenig später zum Finale nach Bayern gereist und konnte Brandenburg mit einer guten Mittelfeldplatzierung vertreten. Bereits angekündigt hatte er uns, ab September, nach Ende seiner Ausbildung zum Landwirt, die Fachschule für Agrarwirtschaft im mecklenburgischen Güstrow-Bockhorst besuchen zu wollen. 

Gesagt getan, ging es nach der letzten Ernte mit der Agro Saarmund, bei der Christian einen Claas-Lexion-750 gesteuert hat, gen Norden. Sein nächstes Etappenziel in der Agrarkarriere ist nun der Abschluss zum staatlich geprüften Agrarbetriebswirt. Außerdem hat er sich ganz nebenbei in die Selbstständigkeit als Kleinunternehmer gewagt und arbeitet im Lohn für verschiedene landwirtschaftliche Betriebe. Vor kurzem ging es für ihn nahe Bockhorst in die Ernte von Zuckerrüben. 

“Dieses Gefühl war einmalig”

Ein Höhepunkt im Herbst war für ihn, wie er berichtet, die Teilnahme an der großen Bauerndemo am 26. November in Berlin-Mitte. Sein Resümee der Proteste von der Siegessäule bis zum Brandenburger Tor: „Dieses Gefühl war einmalig!“ Vorher war für ihn auch der Standardbesuch der Agritechnica ein Erfolg. 


Junglandwirt Christian Braune

Lesen Sie das ganze Interview aus der Ausgabe 19


Besonders am Claas-Stand nutzte Christian die Gelegenheit, sich über die neuen Modelle genau zu informieren. Warum? Ab dem Sommer 2020 bis in das nächste Wintersemester an der Fachschule wird er als Vorführfahrer für den Claas-Händler Mecklenburger Landtechnik (MLT) landauf, landab in Mecklenburg-Vorpommern tätig sein. Damit geht für ihn ein Kindheitstraum in Erfüllung, wie er sagt. Ansonsten ist er zufrieden mit dem zu Ende gehenden Jahr. „Ich hoffe, ich bleibe gesund und auch privat ändert sich nichts“, wünscht er sich für 2020.

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren