Die Online-Plattform nährstoffzentrale.de will Anbieter und Abnehmer von organischen Düngern zusammenbringen.(c) Sabine Rübensaat

Nährstoffzentrale: Wie Ebay für Gülle

Eine neue Online-Plattform will Anbieter und Abnehmer von organischen Düngern zusammenbringen. Das mit EU-Mitteln geförderte Projekt Nährstoffzentrale.de ging vorige Woche an den Start.

Von Ralf Stephan

Die Funktionsweise der Nährstoffzentrale.de ist denkbar einfach: Nach der Registrierung im üblichen Umfang können Tierhalter und Betreiber von Biogasanlagen in einer vorgegebenen Maske eintragen, welche Mengen Gülle, Mist oder Gärrest sie wann und zu welchem Preis anbieten. Registriert sich auch der Interessent, weist ein Routenplaner sofort den nötigen Transportweg aus. Umgekehrt können interessierte Ackerbauern oder Lohnunternehmer Gesuche aufgeben. 

Die Konditionen des Geschäfts handeln die Beteiligten selbst aus. „Bestenfalls finden sich auf diesem Weg Partner fürs Leben, die künftige Nährstofflieferungen ohne die Online-Plattform abwickeln“, beschreibt Dr. Johannes Wilking die Intention. Der Landwirt ist Vorsitzender des Kreislandvolkverbandes Vechta, der das Projekt gemeinsam mit der verbandseigenen NDV Naturdünger-Verwertungs GmbH entwickelt hat.  

Nährstoffzentrale ist kostenlos

Als Vertreter des Bauernverbandes in der viehreichen Region Niedersachsens macht er aus den eigenen Motivationen keinen Hehl: „Für uns ist es wichtig, die Nährstoffe, die wir mit dem Futtergetreide zu uns holen, auch wieder aus der Region herauszubringen.“ Nicht zuletzt sollen auf diesem Weg auch Ackerbaubetriebe in anderen Regionen der Republik erreicht werden, die mit Blick auf ihre Humusbilanz Mineraldünger ersetzen wollen.  

Die Nutzung der Plattform ist kostenlos. „Für einen schmalen Taler bieten wir aber auch Hilfe bei Dokumentation und Meldepflichten oder vermitteln Transport­raum“, versichert NDV-Geschäftsführerin Kathrin Albers. Die Naturdünger-Verwertungsgesellschaft verfügt über langjährige Erfahrung als „Güllebörse“ in der Region. Vorstellbar ist für Albers auch, auf diesem Weg ungenutzte genehmigte Lagermöglichkeiten zu erschließen.


4 Ausgaben für 5 Euro

  • Testen Sie die Bauernzeitung zum Kennenlernen-Preis
  • Unser Motto: regional & praxisnah
  • Jede Woche in Ihren Briefkasten
  • Kostenloser Versand


Sachsen aktuell

Regional und praxisnah: Die Bauernzeitung versorgt Sie regelmäßig mit allen wichtigen Informationen rund um die Landwirtschaft und das Landleben in Sachsen. mehr


Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren