Das Team Thüringen ist auserkoren und wird Ende Juni in Niedersachsen für beste Ergebnisse kämpfen. (c) Frank Hartmann

Berufswettbewerb Landjugend: Thüringer Team fürs Bundesfinale

Zwei Fachschüler, Forstwirt- und ein Landwirtlehrling vertreten das Land beim Bundesfinale des Berufswettbewerbs der deutschen Landjugend. Bedauerlicherweise kam kein Wettstreit der Tierwirt-Azubis zustande.

Von Frank Hartmann

Sie bilden das Team Thüringen beim Bundesfinale des von der Landjugend organisierten Berufswettbewerbs der grünen Berufe Ende Juni im niedersächsischen Echem: Jonas Nitzold (TLLLR-Versuchsstation Friemar) und Michael Ziege (Erzeugergenossenschaft Kleinschwabhausen) setzten sich Anfang März im Teamwettbewerb der Fachschüler für Agrarwirtschaft in Stadtroda gegen zwölf Kollegenteams durch.

Aktuelle Ausgabe
Bauernzeitung Ausgabe 29/2024

Unsere Top-Themen

  • Titelthema: Dreschen und gleich drillen
  • Japankäfer auf Vormarsch
  • Satelliten teilen
  • Märkte und Preise
Zur aktuellen Ausgabe

Berufswettbewerb Landjugend: Team Thüringen

In Gehren waren 25 Forstwirt-Lehrlinge am Start. Valentin Drechsler (Ausbildungsforstamt Weida), der sein drittes Lehrjahr absolviert, setzte sich hier an die Spitze. Auf dem zweiten Platz landete Moritz Liebetrau (Forstliches Bildungszentrum Gehren), der sich im zweiten Ausbildungsjahr befindet.

Elias Köhler (Agrar eG Nöbdenitz) komplettiert das Team Thüringen: Er gewann den Ausscheid der Landwirt-Azubis, der am TLPVG in Buttelstedt und am Berufsschul-/ÜAS-Standort Schwerstedt in der vorigen Woche durchgeführt worden war.

Landwirte Sieger Thüringen 2023
Landwirte: Elias Köhler (m.) gewann das kleine, aber leistungsstarke Wettbewerbsfeld bei den Landwirten, hier mit den Mitstreitern vom Thüringer Landjugendverband. (c) Frank Hartmann

Wettbewerbsaufgaben: Wissen beweisen

Die bundesweit einheitlich gestalteten Wettbewerbsaufgaben unterteilten sich in Allgemeinwissen, Berufstheorie, eine Präsentation und den praktischen Teil. Thematisch ging es für die in Zweierteams angetretenen Fachschüler beispielsweise um Fragen zur Investitionsplanung oder Düngeverordnung und eine Präsentation zum Pflanzenschutzmitteleinsatz.

Die Forstwirt-Azubis mussten ihr Wissen unter anderem zur Aufforstung oder Arbeitssicherheit unter Beweisstellen; in der Praxis reichten die Anforderungen vom Präzisions- bis zum Fällschnitt. Die Landwirt-Azubis stellten etwa in der Präsentation ihre Ausbildungsbetriebe vor, beurteilten im Team drei Kühe und absolvierten einen Schlepperparcours.

Anlass zur Kritik bietet der Ausscheid der Land- und Tierwirtlehrlinge. Als offener (freiwilliger) Landeswettbewerb konzipiert, nahmen lediglich acht Landwirte teil. Tierwirte traten erst gar nicht an. Warum den berufsständischen Vertretungen keine Mobilisierung in den Ausbildungsbetrieben gelang, sollte bis zum nächsten Wettbewerb geklärt werden.

Forst Sieger Thüringen
Forstwirte: Valentin Drechsler (l.) und Moritz Liebetrau reisen zum Bundesfinale. Dort errangen Thüringer 2019 Gold und Silber. (c) THÜRINGENFORST

Thüringer Landjugendverbandes dankt

Umso mehr lobten Sandra Warzeschka und Laura Schade, die beiden jungen, neuen Macherinnen in der Geschäftsstelle des Thüringer Landjugendverbandes, die Leistungen der acht engagierten Teilnehmer.

Neben der von Sieger Elias Köhler die von Alexandra Rabold (Agrarprodukte Ludwigshof eG), Johanna Schreyer (Agrar GmbH „Am Straufhain“ Streudorf), Jasmin Melichar (Agrargesellschaft Marisfeld GmbH), Jonas Claus (Oettersdorfer Landwirtschaftliche AG), Emely Grasser (Pahren Agrar), Marvin Förster (Son-Agro GmbH, Sonneborn) sowie Anna-Lena Brumer (TLPVG).

Dank richtete der Landjugendverband an Mitarbeiter, Helfer und Punktrichter der Fachschule, des Ausbildungszentrums in Gehren, des TLPVG, der ÜAS und der Berufsschule. In Stadtroda wird sich das fünfköpfige Thüringer Team im Übrigen auf das Bundesfinale vorbereiten.

Auch interessant
Sie gehen für Sachsen-Anhalt beim Bundesfinale an den Start (v.l.): Die Auszubildenden Jessica Unger, Jasmina Neumann, Paul Lampa, Marvin Hubrig und Max Bögelsack. (c) Detlef Finger
Sie gehen für Sachsen-Anhalt beim Bundesfinale an den Start (v.l.): Die Auszubildenden Jessica Unger, Jasmina Neumann, Paul Lampa, Marvin Hubrig und Max Bögelsack. (c) Detlef Finger