Einen ZT 303 samt Pflug ins Feld führen: Die Thüringer Agrargenossenschaft Agrar eG Münchenbernsdorf erfüllte MDR-Moderator Axel Thielmann einen Herzenswunsch. (c) Frank Hartmann

Wunsch wird wahr: Einen ZT 303 samt Pflug ins Feld führen

Wie ein Leipziger Radiorätsel über einen Berliner Landwirtschaftsprofessor und eine großherzige Thüringer Agrargenossenschaft einen ZT 303 samt Pflug ins Feld führte.

Von Frank Hartmann

Zufälle gibt es nicht – darüber darf man geteilter Meinung sein! Prof. Frank Ellmer, bis 2014 Dekan der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin, ist Fan des Radio-Sonntagsrätsels bei MDR-Kultur. Axel Thielmann, Autor und Moderator der wöchentlichen Sendung, thematisierte hier vor einiger Zeit prägende Lebenserinnerungen, seine eigenen eingeschlossen. Mit Freude und Herzblut schwärmte er von seiner Lehrausbildung zum Agrotechniker bei der LPG (P) „DSF“ Gleistal in Golmsdorf, unweit von Jena.

Aktuelle Ausgabe
2022_32_Titelfoto_bauernzeitung

Unsere Top-Themen:

Herbstbestellung Getreide
Hintergrund Eiererzeugung
Ampfer bekämpfen
Agri-PV gegen Hochwasser
Zukunftsstall mit Null-Emission

E-Paper Vorschau

Leidenschaft für DDR-Landmaschinen

Axel Thielmann
Axel Thielmann (c) Frank Hartmann

Dabei blieb es aber nicht – der Radiomann wünschte sich nach 40 Lebensjahren, noch einmal einen ZT 303 zu lenken, vor einem Pflug. Ellmer hörte dies wohl und erinnerte sich an eine Studentin: Constance Fuchs, daheim in Thüringen, in Tharandt den Abschluss als Diplom-Forstwirtin und hiernach noch einen Landwirtschafts-Master bei Ellmer in Berlin gemacht, ist seit Herbst 2021 Pflanzenbauchefin der Agrar eG Münchenbernsdorf. DLG-prämiert wurde ihre Abschlussarbeit über die „Agrotechnische Optimierung des Roggenanbaus auf schwach schluffigem Sandboden“. Zuvor war sie ebenso glückliche Regionalberaterin für Limagrain. Ihr Münchenbernsdorfer Vorgänger, Andreas Stehfest, der nebenher ehrenamtlicher Bürgermeister seiner Gemeinde ist, trat zum 31. März in den Ruhestand ein.

Dass in Münchenbernsdorf auf gut 40 % der 2.300 ha Ackerfläche noch gepflügt wird, ist ebenso kein Zufall, wie Vorstandschef Reinfried Geithner berichtet. Ebenso wenig, dass der Betrieb, der 920 Milchkühe (10.800 kg/Kuh/Jahr) auf Stroh hält und 165 Mutterkühe (850 ha natürliches Grünland) betreut, DDR-Landmaschinen sammelt und pflegt. „Die Maschinen sind nicht auf Hochglanz, aber allesamt sofort startklar“, stellt Holger Schlöbe klar, der in der Genossenschaft die Schlüsselmaschinen für die Bodenbearbeitung und die Aussaat lenkt. Und der sich mit MDR-Moderator Thielmann unverzüglich duzte, als der zur Erfüllung seines Wunsches eingeladen war.

(c) Frank Hartmann

(c) Frank Hartmann

(c) Frank Hartmann

(c) Frank Hartmann

(c) Frank Hartmann

(c) Frank Hartmann

(c) Frank Hartmann

(c) Frank Hartmann

(c) Frank Hartmann

Der blaue ZT 303 samt Beetpflug B 201 stand bereit, um einige Furchen auf den Triticalestoppeln zu ziehen. Thielmann, der einst von seinem Lehrbetrieb zur Ausbildung in die LPG (P) „Friedrich Engels“ nach Frauenprießnitz delegiert worden war, leistete nach der Lehre 18 Monate Grundwehrdienst ab, arbeitete hiernach als Krankenpfleger und studierte später Gesang und Komposition an der der Musikhochschule „Franz Liszt“ in Weimar.

ZT-Ausfahrt in Thüringen (v. l.): Andreas Stehfest, Holger Schlöbe,  Constance Fuchs, Frank Ellmer, Axel Thielmann und Reinfried Geithner.
ZT-Ausfahrt in Thüringen (v. l.): Andreas Stehfest, Holger Schlöbe, Constance Fuchs, Frank Ellmer, Axel Thielmann und Reinfried Geithner. (c) Frank Hartmann

Nur gute Erinnerungen an Lehrzeit

An seine Lehrzeit habe er nur gute Erinnerungen, erzählte der Hüne bei Kaffee und Kuchen. Seine prägende Stimme ist unter vielen MDR-TV-Magazin-Beiträgen zu hören. Traktorist war sein erster Berufswunsch, weil ihn die Alternativen langweilten. „Hinter Bautzen“, in der Lausitz, verbrachte der heute 58-Jährige viel Zeit bei der bäuerlich lebenden Großmutter. Und mit Freunden wird heute noch einmal im Jahr im Weimarer Land hofgeschlachtet.

Unter Anleitung von Holger Schlöbe hatte Axel Thielmann den ZT samt Pflug schnell wieder im Griff. Und war total begeistert. „Der Hammer“ war freilich die anschließende Vergleichsfahrt mit einem Fendt 936.

Die Münchenbernsdorfer sind  geschichtsbewusst. Sie sammeln  DDR-Landtechnik, die nicht  glänzt, aber fährt.
Die Münchenbernsdorfer sind geschichtsbewusst. Sie sammeln DDR-Landtechnik, die nicht glänzt, aber fährt. (c) Frank Hartmann

TIPP
Das Sonntagsrätsel auf MDR-Kultur ist sonntags ab 11 Uhr zu hören. Am 24. April dreht es sich ausschließlich um Landwirtschaft.

Weitere Nachrichten aus den Bundesländern