Die besten Melkerinnen und Melker Sachsens wurden gestern in Freiberg-Zug ausgezeichnet. (c) Constanze Lenk

Melkwettbewerb: Sieger ausgezeichnet

Die Sieger des 15. Sächsischen Landesmelkwettbewerbes sind am Montag im Fachschulzentrum Freiberg-Zug geehrt worden. Auch die sächsischen Kandidaten für den DLG-Bundeswettbewerb Melken stehen fest.

Von Karsten Bär, Mitarbeit: Constanze Lenk

Sachsens beste Melker haben Mitte Februar im Raum Freiberg ihr Können verglichen. Wer dabei in der Bewertung ganz vorn landete, blieb bis gestern geheim. Denn erst bei der Abschlussveranstaltung im Fachschulzentrum Freiberg-Zug wurden die Platzierungen bekanntgegeben und die Sieger geehrt. Zugleich wurden vier Melkerinnen und Melker ermittelt, die einen Vorbereitungskurs auf die Teilnahme am 36. DLG-Bundesmelken absolvieren können. Zwei von ihnen werden Sachsen dort im April vertreten.

Handmelken als Königsdisziplin

An dem vom Sächsischen Landeskontrollverband (LKV) und dem Verein Sächsischer Melker ausgerichteten 15. Sächsischen Landeswettbewerb vom 10. bis 13. Februar nahmen 26 Melkerinnen und Melker teil. Sie hatten sich in acht Regionalentscheiden im Sommer und Herbst 2019 für die Teilnahme qualifiziert.  Ihr praktisches Können stellten die Starter im Melkarussell (einzeln oder im Team), im Side-by-Side-Melkstand (in den Altersklassen bis 25 Jahre und über 25 Jahre) oder im Handmelken unter Beweis. Das Handmelken gilt den Organisatoren des Sächsischen Landeswettbewerbs als Königsdisziplin des Melkens. Jedoch wird diese Wettbewerbskategorie nicht in jedem Bundesland angeboten.

Teilnehmer des Sächsischen Landesmelkwettebwerbes und die Sächsischen Milchhoheiten nach der Siegerehrung vor dem Fachschulzentrum Freiberg-Zug. (c) Constanze Lenk

Als Austragungsstätten für den praktischen Teil des Melkwettbewerbes stellten die Vereinigte Agrar eG in Brand-Erbisdorf (Side-by-Side-Melkstand), die Agrargenossenschaft Sayda (Melkkarussell Einzel) und in die Agrargenossenschaft „Bergland“ Clausnitz (Melkkarussell Team) ihre Melkhäuser zur Verfügung. Die theoretischen und fachpraktischen Wettbewerbsteile wurden beim diesjährigen Landesmelkwettbewerb im Fachschulzentrum Freiberg-Zug ausgerichtet.

Gewinner des 15. Sächsischen Landesmelkwettbewerbes sind:


Karussell Einzel

  1. Stefanie Müller von der Agrargenossenschaft „Bergland“ Clausnitz e.G.)
  2. Jessica Kröhne (Liebenauer Agrar GmbH)
  3. Andreas Schreiter (Agrargenossenschaft e.G. Königswalde)

Karussell Team

  1. Maria Zöphel und Jessica Roth (Hofgut Eichigt)
  2. Christin Kittlaß und Rico Schneider (Agrargenossenschaft „Bergland“ Clausnitz e.G.)
  3. Maik Fluß und Sarah Rösch (Olbernhauer Landwirtschaftsbetrieb e.G.)

Side-by-Side-Melkstand (bis 25 Jahre)

  1. Dshamila Ivanova (Agrargenossenschaft e.G. Königswalde)
  2. Chris Volkmann (Landwirtschaftsbetrieb Gunter Stumpf)
  3. Linda Nagies (Agrarunternehmen Lauenhain e.G.)

Side-by-Side-Melkstand (über 25 Jahre)

  1. Janine Malz (Agrargenossenschaft e.G. Königswalde)
  2. Susan Morgenstern (Fachschulzentrum Freiberg-Zug)
  3. Karola Nixdorf (Knobelsdorfer Landwirtschaft GmbH)

Handmelken

  1. Holger Mohr (Landwirtschaftsbetrieb Holger Mohr)
  2. Karola Nixdorf (Knobelsdorfer Landwirtschaft GmbH)
  3. Sina Storll (AGRO-Agrarprodukte GmbH GB Milcherzeuger)

Als bester Lehrling des Wettbewerbs wurde Jessica Kröhne von der Liebenauer Agrar ausgezeichnet. Sie wurde ebenso wie  Dshamila Ivanova, Chris Volkmann und Linda Nagie für den Intensivkurs zur Vorbereitung auf den 36. DLG-Bundeswettbewerb Melken nominiert. Zwei von den Vieren werden Sachsen bei dem Entscheid in der Lehr- und Versuchsanstalt Hofgut Neumühle in Rheinland-Pfalz vom 19. bis 23. April vertreten.

Umrahmt von Milchprinzessin und Milchkönigin stehen drei junge Frauen und präsentieren urkunden.
Sie haben die Chance, Sachsen beim Bundesmelken zu vertreten: Dshamila Ivanova, Linda Nagie und Jessica Kröhne (2. v. l. bis 2. v. r.). Gleiches gilt für Chris Volkmann (nicht im Bild).
(c) Constanze Lenk

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren