Hochwasser-Warnung in Sachsen: 2013 trat die Elbe in der Nähe des Lehr- und Versuchsgutes Köllitsch über die Ufer. Passiert dies 2024 wieder? © Karsten Bär

Hochwasser-Gefahr in Sachsen: DWD warnt vor ergiebigem Starkregen

Update 01.06.: Aktuell besteht für viele Regionen in Sachsen die Gefahr von Hochwasser. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für den Zeitraum von Freitag, 31. Mai bis Sonntag, 02. Juni 2024 Dauerregen angekündigt. In einigen Regionen sind bis zu 40 Liter pro Quadratmeter möglich.

Von den Redakteuren der Bauernzeitung*

Das Landeshochwasserzentrum Sachsen (LHWZ) warnt vor einem überregionalen Hochwasser in Sachsen, beginnend in den kleineren Fließgewässern der Mittelgebirge und fortsetzend in den größeren Flüssen.

Herausgegebene Hochwasser-Warnungen für die folgenden Flussgebiete (31.5.):

  • der Obere Weiße Elster im Vogtland
  • die Mulde
  • Nebenflüsse der Oberen Elbe

Tag der offenen Tür im Landwirtschafts- und Umweltzentrum Nossen abgesgagt

Der für den 1. Juni geplante Tag der offenen Tür im Landwirtschafts- und Umweltzentrum Nossen findet nicht statt. Die Veranstaltung wurde aufgrund der Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes abgesagt. Im Landwirtschafts- und Umweltzentrum Nossen war von 10 bis 17 Uhr ein umfangreiches Programm für große und kleine Besucher geplant. Ein neuer Termin für den Tag der offenen Tür steht noch nicht fest.

Freitag bis Sonntag: Die aktuelle Wetterlage im Überblick

Freitagabend bis Samstagmittag (31.05. – 01.06.)

Ab Freitagabend bis Samstagmittag (31.05. – 01.06.) setzt Dauerregen mit 20 bis 40 Litern pro Quadratmeter ein. Der Schwerpunkt liegt im Vogtland im Oberlauf der Weißen Elster und Westsachsen. Der Osten des Freistaates ist weniger betroffen. Im Einzugsgebiet der Oberen Weißen Elster und der Mulde können vereinzelt Hochwassermeldegrenzen bis zum Richtwert der Alarmstufe 2 überschritten werden.

Samstagmittag bis Sonntagnacht (01.06. – 02.06.)

Ab Samstagmittag bis Sonntagnacht (01.06. – 02.06.) folgen schwere Gewitter mit teils heftigem Starkregen (20-40 Liter/m² in einer Stunde). Lokale Sturzfluten und kleinräumige Hochwasser sind möglich. Kurzzeitige Überschreitungen der Richtwerte der zweithöchsten Alarmstufe 3 an den Hochwassermeldepegeln in den Einzugsgebieten der Oberen Weißen Elster und der Mulde sowie der Alarmstufe 2 in den Nebenflüssen der Oberen Elbe sind nicht auszuschließen. Alarmstufe 4 ist derzeit allerdings nicht absehbar.

Sonntagabend (02.06.)

Ab Sonntagabend (02.06.) beruhigt sich die Wetterlage.

Die Bürger und Bürgerinnen werden gebeten, die Meldungen des DWD und die aktuellen Hochwasser-Warnungen des Landeshochwasserzentrums ernst zu nehmen. Bei Hochwasser und Überschwemmungen ist unbedingt auf die eigene Sicherheit zu achten. Dies bedeutet, sich von Gewässern fernzuhalten und bei Starkregen mit Wassereinbruch Keller, Tiefgaragen und Unterführungen nicht zu betreten oder zu befahren. Überflutete Gebiete sollten auch nicht zu Fuß durchquert oder durchfahren werden. Die Sächsische Staatsregierung und die Behörden werden alle notwendigen Vorkehrungen treffen.

Land rät zur Vorsorge: Wie vorbereiten?

Landwirte in den betroffenen Gebieten sollten sich jetzt auf die Hochwassergefahr vorbereiten. Dazu gehören unter anderem:

  • Sicherung von Vieh und landwirtschaftlichen Geräten
  • Lagern von Futtermitteln und anderen wichtigen Gütern an hochwassergeschützten Orten
  • Informieren Sie sich über die aktuelle Hochwasserlage und befolgen Sie die Anweisungen der Behörden.

Vorbereitungen (30.5.):

  • Hochwassernachrichtendienst für Obere Weiße Elster, Mulden und Nebenflüsse Obere Elbe eröffnet. Dieser informiert über die Situation.
  • Talsperren Malter: Abgabe erhöht, um Hochwasserrückhalteraum zu schaffen.
  • Mehr Wasser wird aus Talsperren abgelassen, um Rückhalteraum zu schaffen.
  • Landestalsperrenverwaltung passt Bewirtschaftung der Stauanlagen an.
  • Rufbereitschaft vorgesehen

Weitere Informationen und aktuelle Warnungen erhalten Sie auf der Website des LHWZ: https://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/infosysteme/lhwz/index.html

*Dieser Text wurde mithilfe von KI erstellt und von der Redaktion geprüft. 

Informiert sein
Unglaublich, welche Kraft das Wasser entwickeln kann. Elementar ist in solchen Fällen eine gute Versicherung.
Unglaublich, welche Kraft das Wasser entwickeln kann. Elementar ist in solchen Fällen eine gute Versicherung. (c) Sabine Rübensaat
Informiert sein
Mais-Anbau
Mit der flexibleren Fruchtfolgeregelung soll Maisanbau stets möglich sein, wenn er witterungsbedingt alternativlos ist. (c) Sabine Rübensaat
Aktuelle Ausgabe
Bauernzeitung 24/2024

Unsere Top-Themen

  • Käfer vs. Kartoffel
  • Ratgeber Ökolandbau
  • Impfung gegen Blauzunge
  • Märkte und Preise
Zur aktuellen Ausgabe

Fachliche Qualität – jetzt digital mit dem gratis Upgrade!

Sie sind bereits Abonnent:in der gedruckten Bauernzeitung und möchten die aktuelle Ausgabe zusätzlich auf Ihrem Smartphone, Tablet oder in der Browseransicht lesen? Erweitern Sie einfach Ihr Abonnement:

  • Jetzt ein Jahr kostenlos upgraden
  • Zuverlässig donnerstags lesen
  • Offline-Modus: E-Paper auch ohne Internetzugang lesen
  • Lesemodus nutzen, Artikel speichern, Suchfunktio
  • Zugriff auf das Ausgaben-Archiv

Die Bauernzeitung jetzt digital lesen – immer und überall!

Bauernzeitung Upgrade 1 Jahr gratis