Vertreterinnen und Vertreter der Gründungs- und Fördermitglieder bei ihrem Treffen im Harz © Renke Detering, Fjord Nachhaltige Kommunikation GmbH

Sprachrohr für ländlichen Raum: Neues Forum Natur nimmt seine Arbeit auf

Sachsen-Anhalt hat eine neue Interessenvertretung für Land- und Forstwirtschaft: Das Forum Natur Sachsen-Anhalt e.V. setzt sich für gemeinsame Belange ein.

Von den Redakteuren der Bauernzeitung

Die hiesige Land- und Forstwirtschaft hat eine neue, verbändeübergreifende Interessenvertretung. Das bereits im August 2023 gegründete Forum Natur Sachsen-Anhalt e.V. (FNST) ist mit seiner förmlichen Eintragung in das Register nun offiziell am Start und hat seine Verbandstaufe anlässlich eines Treffens der Mitglieder im Harz öffentlich gemacht.

Forum Natur: Nah an der Politik

Zum Vorsitzenden des Vereins wurde der frühere Landtagsabgeordnete Bernhard Daldrup gewählt. Der Landwirt aus Sargstedt im Nordharz sagte zur Gründung des Forums Natur: „Nicht erst die jüngsten agrar- und umweltpolitischen Entwicklungen zeigen: Der ländliche Raum braucht in vielen Fragen eine gemeinsame Stimme. Jetzt haben wir in Sachsen-Anhalt eine neue Plattform, über die wir uns zu ausgewählten Themen künftig gemeinsam Gehör verschaffen werden.“

Bernhard Daldrup
Bernhard Daldrup © Renke Detering, Fjord Nachhaltige Kommunikation GmbH

Mit der Wahl der Geschäftsstelle am Sitz der Landesregierung in Magdeburg wolle das Forum das Ohr stets nah an der Politik haben, so Daldrup weiter: „Und wir haben auch schon die Arbeit aufgenommen: Mit unserer Stellungnahme zur anstehenden Überarbeitung des Wassergesetzes sehen wir uns ebenso als Sprachrohr des ländlichen Raumes wie in Fragen der Landesentwicklung.“

Insbesondere die Fortschreibung des Landesentwicklungsplans bedürfe aus Sicht des Vorsitzenden der kritischen Begleitung, da diese von zentraler Bedeutung für die Zukunft des Landes in den nächsten 15 Jahren sei. „Sprachrohr für den ländlichen Raum zu werden – dafür lohnt es sich unbedingt, die Ärmel aufzukrempeln“, so der sichtlich motivierte Vorsitzende.

Sieben Vereinsgründer

Das Forum Natur ist ein freiwilliger, überregionaler Zusammenschluss von Organisationen im ländlichen Raum Sachsen-Anhalts. Dessen Kernanliegen ist eine schonende, nachhaltige und umweltgerechte Nutzung der vorhandenen Ressourcen, die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen und der Schutz der gewachsenen Kulturlandschaft.

Aufgabe des Forums Natur wird es sein, gemeinsame Positionen zu bestimmten übergreifenden Themen zu identifizieren, zu formulieren und einheitlich nach außen zu vertreten.

Gründungsmitglieder sind folgende Landesverbände bzw. -organisationen: Arbeitsgemeinschaft der Eigenjagdbesitzer und Jagdgenossenschaften, Bauernbund, Bauernverband, Familienbetriebe Land und Forst, Interessengemeinschaft Land schafft Verbindung, Pächterverband und Waldbesitzerverband. Fördermitglieder des Vereins sind der Landesverband der Maschinenringe und der Forstunternehmerverband.

Auch interessant
Praxispartner Sachsen-Anhalt_Alexander_Müller
Betriebsleiter Alexander Müller in der Apfelplantage nahe der Hofstelle. © Detlef Finger

Fachliche Qualität – jetzt digital mit dem gratis Upgrade!

Sie sind bereits Abonnent:in der gedruckten Bauernzeitung und möchten die aktuelle Ausgabe zusätzlich auf Ihrem Smartphone, Tablet oder in der Browseransicht lesen? Erweitern Sie einfach Ihr Abonnement:

  • Jetzt ein Jahr kostenlos upgraden
  • Zuverlässig donnerstags lesen
  • Offline-Modus: E-Paper auch ohne Internetzugang lesen
  • Lesemodus nutzen, Artikel speichern, Suchfunktio
  • Zugriff auf das Ausgaben-Archiv

Die Bauernzeitung jetzt digital lesen – immer und überall!

Bauernzeitung Upgrade 1 Jahr gratis
Aktuelle Ausgabe
Bauernzeitung 21/2024

Unsere Top-Themen

  • Titelthema: Kitzretter Barnim
  • Wie tickt der Maiszünzler?
  • Biogas: Hühnermist statt Maissilage
  • Märkte und Preise
Zur aktuellen Ausgabe