Hauptgebäude der Fachschule für Landwirtschaft am Marienkirchplatz in Haldensleben (c) Detlef Finger

Fachschule mit Abschlussklassen wieder in Betrieb

Die Fachschule für Landwirtschaft in Sachsen-Anhalt hat in der letzten Aprilwoche ihren Betrieb wieder aufgenommen. Für den Standort Haldensleben gibt es dazu spezielle Festlegungen.

Sachsen-Anhalts Fachschule für Landwirtschaft hat ihren Schulbetrieb an den Standorten in Haldensleben im Landkreis Börde und in Salzwedel im westlichen Altmarkkreis am Montag, den 27. April 2020, mit den Abschlussklassen wieder aufgenommen. Dies unter strenger Beachtung der geforderten Hygienemaßnahmen. Grundlage sind die Verfügungen der Vierten Coronavirus-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt.

An der Außenstelle in Salzwedel ist der Bildungsgang Ökolandbau der Fachschule angesiedelt. (c) Detlef Finger

Der Unterricht an der zur Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau (LLG) Sachsen-Anhalt gehörenden Bildungseinrichtung war aufgrund der Corona-Pandemie ab dem 16. März 2020 ausgesetzt worden. Mit Aufgaben und Arrangements zum Selbstlernen wurden die Fachschülerinnen und Fachschüler versorgt, um im Homeoffice den Unterrichtsstoff weiter zu erarbeiten. Erklärtes Ziel war und ist es, die bestmögliche Vorbereitung auf die ab Mitte Juni anstehenden Prüfungen zu gewährleisten, sagte die Leiterin der Fachschule, Andrea Fritzsche, auf Nachfrage der Bauernzeitung.

Im Juni Prüfungen an der Fachschule

Für den Standort Haldensleben wurden weitere Festlegungen getroffen. Die Klasse „Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in“ wird in der Liegenschaft Bornsche Straße unterrichtet, die Klasse „Staatlich geprüfte/r Agrarbetriebswirt/in“ in der Liegenschaft am Marienkirchplatz. Vorrangig wird der Unterrichtsstoff auf die Prüfungsfächer konzentriert, um die Fachschülerinnen und Fachschüler gezielt auf die im Juni anstehenden Prüfungen vorzubereiten. Der Wohnheimbetrieb wurde ebenfalls wiederaufgenommen. Eine Einzelzimmerbelegung ist gegeben. Geschlossen bleibt der Schülerclub.

Nach Angaben des Magdeburger Agrarministeriums werden in Haldenleben 47 Fachschüler zur Abschlussprüfung zum Staatlich geprüften Wirtschafter bzw. Staatlich geprüften Agrarbetriebswirt antreten. Erstmalig werden zudem in Salzwedel zehn Fachschüler/innen die Ausbildung zum Staatlich geprüften Wirtschafter mit Schwerpunkt Ökologischer Landbau beenden.

Tag der offenen Tür an Fachschule ausgefallen

Sachsen-Anhalts Landwirtschaftsministerin Claudia Dalbert bedankte sich bei den engagierten Lehrerinnen und Lehrern und auch bei allen Schülerinnen und Schülern, die den neuen Schulalltag im Homeoffice mit viel Selbstorganisation und Disziplin gemeistert haben. Dalbert kündigte zudem an, dass künftig digitale Lehr- und Lernformate verstärkt in die Fachschulausbildung aufgenommen würden, da sie generell eine sinnvolle Ergänzung zum Präsenzunterricht seien.

Angesichts der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie musste der „Tag der offenen Schultür“ der Fachschule am 25. April 2020 in Haldensleben leider abgesagt werden. Somit hatten Interessenten nicht die Möglichkeit, die Einrichtung vor Ort persönlich kennenzulernen. Nach Angaben der Schule können potenzielle Bewerber/innen nunmehr nach telefonischer Voranmeldung unter Telefon (03904) 48580 sich die Einrichtung mittwochs in der Zeit von 10 bis 14 Uhr ansehen und offene Fragen zur Ausbildung in persönlichen Gesprächen klären. fi


Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren