Das grundhaft sanierte ehemalige Stallgebäude beherbergt die neuen Unterrichtsräume. (c) Detlef Finger

Azubis büffeln im alten Pferdestall

Für die überbetriebliche Lehrlingsausbildung in der Idener Filiale der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt stehen jetzt neue Unterrichtsräume zur Verfügung. Die Ausstattung ist auf modernstem Stand.

Von Detlef Finger

Es ist ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung des Standortes Iden der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau (LLG) Sachsen-Anhalt. Am Zentrum für Tierhaltung und Technik (ZTT) der LLG wurden dieser Tage neue Räumlichkeiten für die überbetriebliche Ausbildung von Land- und Tierwirten sowie Agrarservicefachkräften eingeweiht. Die Lehrlinge kommen aus Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Erst im Mai 2019 war dazu eine Kooperationsvereinbarung zwischen den Landwirtschaftsministerien der drei Bundesländer um weitere 25 Jahre verlängert worden.

Die fünf Klassenzimmer sowie ein Vortragsraum, ein Raum für die Ausbilder und neue sanitäre Anlagen (alles barrierefrei und behindertengerecht) entstanden in einem zuvor grundhaft sanierten ehemaligen Stallgebäude auf dem Gutshof in Iden. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf rund 1,4 Mio. €. Gefördert wurde das Vorhaben – bis auf das WLAN-Netzwerk, das ausschließlich vom Land Sachsen-Anhalt finanziert wurde – durch das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Rund 750.000 € Zuschuss waren dort beantragt worden.

Agrarstaatssekretär Ralf-Peter Weber testet den neuen Fahrsimulator. (c) Detlef Finger

Whiteboards und Fahrsimulator

Die fachgerechte Sanierung des Gebäudes beinhaltete nicht nur den Erhalt alter Bauelemente im Inneren. Sie schloss auch die Außenfassade des früheren Pferde- und Ochsenstalles ein, der sich damit nahtlos in das historische Gebäudeensemble auf dem 1447 erstmals urkundlich erwähnten Gutshof an der Idener Lindenstraße einfügt. Die neuen Unterrichts- und Schulungsräume sind mit modernster Technik, etwa PC an den Arbeitsplätzen und interaktiven digitalen Tafeln, sogenannten Whiteboards, ausgestattet und verfügen standardmäßig über kabellosen Internetzugang. Ein besonderes Highlight für die Azubis dürfte der neue Fahrsimulator werden, an dem Arbeiten mit Mähdrescher, Teleskoplader oder Traktor sehr praxisnah nachgestellt werden können.

Seit Anfang der 1990er-Jahre sind in Iden insgesamt etwa 27,4 Mio. € investiert worden. Das teilte der Landesbetrieb Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt (BLSA) bei der feierlichen Schlüsselübergabe an LLG-Standortleiter Dr. Gerd Heckenberger mit. Zu dieser waren auch LLG-Präsident Prof. Dr. Falko Holz, Landesagrarstaatssekretär Ralf-Peter Weber sowie Vertreter der am Projekt beteiligten Institutionen und der Zuständigen Stelle für Berufsbildung beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt zugegen. Auftraggeber für das Bauvorhaben war das Finanzressort.

Die Unterrichtsräume verfügen über PC am Arbeitsplatz und Whiteboards. (c) Detlef Finger

Jährlich 1.900 Azubis in Iden

Ziel des Landes ist es, den Standort Iden zu einem Kompetenzzentrum für art- und umweltgerechte Nutztierhaltung weiterzuentwickeln. Anfang Oktober 2018 war bereits das sanierte Hauptgebäude des ZTT seiner Bestimmung übergeben worden. Nächste anstehende Baumaßnahmen in Iden sind der Neubau der Milchviehanlage für 400 Kühe, die Erweiterung der Lehrwerkstatt Schwein um einen Maststall mit 960 Plätzen und der Umbau der Sauenhaltung.

Die überbetriebliche Ausbildung ist das „Kerngeschäft“ der Altmärker LLG-Filiale. In Iden wurden zuletzt jährlich konstant etwa 1.900 Auszubildende überbetrieblich beschult. Hinzu kommen pro Jahr einige Hundert Teilnehmer/innen an Prüfungen bzw. Fort- und Weiterbildungen. Etwa 60 Beschäftigte zählt das ZTT mit seinem zugehörigen Landwirtschaftsbetrieb. Dieser bewirtschaftet rund 1.200 ha Land und hält 400 Milch- und 100 Mutterkühe samt Nachzucht, 120 Sauen und 300 Mutterschafe sowie Gatterwild.

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren