(c) imago images / Cord

Eurowings fliegt Erntehelfer ein

Die Lufthansa-Tochter Eurowings bietet speziell für die Einreise von Erntehelfern kurzfristige Flugverbindungen an. Vorgesehen sind fünf rumänische Flughäfen und acht deutsche Ankunftsorte. Die Airline gibt unverbindliche Angebote. (aktualisiert)

Aufgrund der Ausnahmeregeleung für die Einreise von Saisonarbeitskräften können im April und Mai jeweils 40.000 Erntehelfer aus dem Ausland nach Deutschland einreisen. Durch die Corona-Pandemie ist eine Einreise jedoch nur per Flugzeug erlaubt. Daher bietet die Fluggesellschaft Eurowings jetzt mehrere Direktverbindungen zwischen fünf Städten in Rumänien und acht deutschen Städten an.


Aktualisiert: Erste rumänische Saisonkräfte kommen in Berlin an

Die erste Maschine mit Saisonkräften einer rumänischen Fluggesellschaft landete Donnerstagmittag auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld. Direkt nach der Landung stand ein Gesundheitscheck für die Saisonarbeiter an. Bereits vor dem Abflug wurden sie in Rumänien medizinisch untersucht. Vor dem Flughafengebäude standen Busse bereit. Ebenso ein Dolmetscher, der die Rumänen in Empfang nahm. Vor dem Flughafengebäude standen Busse für die Weiterreise bereit.

Christina Geiger, Pressesprecherin der Bundespolizei, bestätigte der Bauernzeitung auf Anfrage, dass am Donnerstag insgesamt drei Maschinen in Schönefeld landen. ba

Saisonarbeit: Einreise von Erntehelfern am Flughafen in Berlin Schönefeld

Ankunft der ersten rumänischen Saisonkräfte nach dem Einreisestopp auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld am 9. April. (c) Bärbel Arlt


Wie die Airline meldet, erfolgen die Flüge in Abstimmung mit dem Deutschen Bauernverband. So fliege man unter Einhaltung aller gesetzlicher Vorschriften Saisonarbeiter aus Osteuropa (u. a. Rumänien, Bulgarien, Polen) nach Deutschland ein.

Eurowings: Erntehelfer-Flüge aus fünf rumänischen Städten

Bislang seien folgende Abflughäfen geplant: Iasi (IAS), Timişoara (TSR), Sibiu (SBZ), Cluj (CLJ) und Bukarest (OTP). Gelandet werde dann nach aktuellem Stand in Berlin (SXF), Düsseldorf (DUS), Köln (CGN), Frankfurt (FRA), Hamburg (HAM), Karlsruhe (FKB), Leipzig (LEJ) und Nürnberg (NUE).

Über dieses Online-Formular können Landwirte auf der Suche nach Ernteelfern ihren Bedarf und und die Wunschdaten an Eurowings übermitteln. Die Fluggesellschaft erstelle dann schnellstmöglich unverbindliche Flugangebote. Auch ein Bedarf an weiteren Zielflughäfen kann auf der Website von Eurowings angegeben werden. Das Angebot werde dann kontinuierlich erweitert. Bei der Organisation und Durchführung der Flüge stehe Eurowings in ständigem Austausch mit dem Deutschen Bauernverband.

Screenshot (c) David Benzin

Offizielle Anmeldung nur beim Bauernverband

Die Anmeldung der Flugverbindung bei der Airline reicht jedoch nicht aus. Die Meldung der für die Einreise benötigten Daten (u. a. Name des Betriebes, der Arbeitnehmer, Flugnummer etc.) wird zusätzlich über ein das Internetportal saisonarbeit2020.bauernverband.de des Bauernverbands erfolgen.

Dieses Portal ist seit dem 6. April freigeschaltet. Darauf können sich Betriebe mit ihrem Arbeitskräftebedarf für die Monate April und Mai 2020 registrieren. Die Daten werden laut dem Portal an die Bundespolizei weitergeleitet, sodass die Einreise der Saisonarbeitskräfte erfolgen könne. Zu beachten sind allerdings die weiteren Einreise-Anforderungen, die auf dem Portal vermerkt sind. db


Für weitere Details zur Einreisebestimmungen von ausländischen Erntehelfern gibt der Bauernverband nähere Informationen.


Bauernzeitung Newsletter abonnieren und 5€ Gutschein bekommen
Landtechnikkalender der Bauernzeitung 2022

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren