Auf dem Beerfelder Hof in Ostbrandenburg kamen am letzten Juniwochenende Drillingskälber zur Welt. (c) Heike Mildner

„Potz, Blitz, Donnerwetter“: Unverhofftes Kälber-Trio

Die Fleckviehkuh „Christina“ vom Beerfelder Hof in Brandenburg hat am letzten Juniwochenende Drillingskälber zur Welt gebracht. Damit hatte Landwirt Johann Gerdes nicht gerechnet – und wählte passende Namen für die drei Kälber aus.

Von Heike Mildner

Auf dem Beerfelder Hof in Ostbrandenburg kamen am letzten Juniwochenende Drillingskälber zur Welt. Nicht alle 35 Mutterkühe auf dem Biohof haben Namen. Die drei Kälber schon: Mit „Potz“, „Blitz“ und „Donnerwetter“ gab Landwirt Johann Gerdes seinem Erstaunen über das unverhoffte Mehrfach-Mutter-Glück seiner Fleckviehkuh Christina Ausdruck.

Denn damit hatte Gerdes, der den Hof erst übernommen hat, nicht gerechnet: Als er auf die Weide kam, um „Potz“ Ohrmarken einzuziehen, fand er „Blitz“, suchte „Potz“ und fand „Donnerwetter“. Christina war das alles zu viel. Gerdes brachte die vier im Stall unter, die Drillinge gedeihen nun prächtig. Vater ist ein Gelbvieh-Bulle vom Biohof Apfeltraum aus der Nachbarschaft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video (c) Heike Mildner

Landtechnikkalender der Bauernzeitung 2022

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren