(c) Frank Hartmann

Überblick: Alles zu den Bauerndemos

Auch in diesem Jahr rufen “Land schafft Verbindung” und einige Bauernverbände zu bundesweiten Traktorkorsos und Kundgebungen auf. Allen voran steht der 17. Januar als Tag für regionale Bauerndemos in ganz Deutschland. Eine Übersicht zu den Terminen und Details.

Von David Benzin

aktualisiert am 16. Januar um 14.20 Uhr

BauernDemo Ernst-Reuter-Platz berlin

Die Brandenburger Landwirte werden am 17. Januar eine erneute Sternfahrt nach Berlin machen. Diesmal geht es jedoch nicht zum Brandenburger Tor, sondern zum Ernst-Reuter-Platz gegenüber der Technischen Universität Berlin (Straße des 17. Juni). Ab 13 Uhr wird dort eine Kundgebung stattfinden. Die Sternfahrt wird aus drei Richtungen starten. Auch Vertreter aus Landes- und Bundespolitik werden erwartet. Vor Ort werden die Landwirtinnen und Landwirte für “faire Rahmenbedingungen für eine verantwortungsvolle und nachhaltige Landwirtschaft” demonstrieren. Organisiert wird die Berlin-Demo unter Anderem durch Johanna Mandelkow von “Land schafft Verbindung Brandenburg”.

organisatorisches zu den Bauerndemos

Auf seiner Facebook-Seite hat “Land schafft Verbindung Deutschland” einige wichtige organisatorische Infos bekanntgegeben. Es wird darum geben, diese genau zu befolgen.


Freitag ist Demotag. Das ist spätestens seit “Fridays for Future” nichts Neues mehr. Am Freitag, den 17. Januar 2020, machen sich aber auch wieder vielerorts in Deutschland Landwirtinnen und Landwirte auf den Weg, um Seite an Seite für eine praxisbezogenere Agrarpolitik zu stehen. Dirk Andresen von “Land schafft Verbindung Deutschland” (LsV) hat die Regionalgruppen von LsV dazu aufgerufen, zusammen mit den Bauernverbänden für einen gemeinsamen Dialog zu demonstrieren.

Der 17. Januar soll dabei als zentraler Termin für Protestgruppen in ganz Deutschland gelten. Grund dafür ist, dass am Samstag, dem 18. Januar 2020, vor dem Brandenburger Tor in Berlin parallel zur Grünen Woche wieder die alljährliche “Wir haben es satt”-Demo stattfinden wird. In folgenden Bundesländern sind am diesem Tag Kundgebungen und Traktorkorsos geplant, um weiter gegen das Agrarpaket der Bundesregierung zu protestieren.

Vier korsos in Mecklenburg-Vorpommern

Gemeinsam mit dem Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern organisiert die LsV-Gruppe des Bundeslands Mecklenburg-Vorpommern (LsV MV) vier Traktorkorsos. Die Teilnehmer sollen sich am 17. Januar ab 15 Uhr in Bewegung setzen. Dafür sind laut Facebookseite von LsV MV und Bauernverband MV unter dem Motto “4 Routen, 2 Initiatoren, ein Ziel” folgende Routen geplant:

  • Route 1: Schwerin – Wismar – Schwerin (Sammelort Heck-Humus, Ludwigsluster Chaussee 53/55, 19061 Schwerin, Sammeln ab 14 Uhr, Abfahrt 15 Uhr)
  • Route 2: Laage – Rostock – Laage (Sammelort Alte Dorfstraße 1, 18299 Wardow OT Kobrow, Sammeln ab 14 Uhr, Abfahrt 15 Uhr; Einfädelung ab 16 Uhr auf dem Betrieb Postma, Allershäger Str. 7A, 18069 Lambrechtshagen möglich)
  • Route 3: Greifswald – Stralsund – Greifswald (Sammelort Ceravis AG, Richtenberger Chaussee 80, Stralsund, Sammeln ab 14.30 Uhr, Abfahrt 15 Uhr; Einfädelung ab 15.30 Uhr am Pommerndreieck bei Grimmen möglich)
  • Route 4: Neustrelitz – Neubrandenburg – Neustrelitz (Sammelort Parkplatz vom Landratsamt, Woldegker Chaussee 35, 17235 Neustrelitz, Sammeln ab 14 Uhr, Abfahrt 15 Uhr)

Auch von der Agrarpolitik betroffene Pferde- und Schafhalter sowie der vor- und nachgelagerte Bereich der Landwirtschaft sind ausdrücklich zur Teilnahme an den Traktorkorsos aufgerufen. Alle genauen Infos zur Organisation werden im Whats-App-Chat von LsV MV mitgeteilt.

BauernDemos in Sachsen und Thüringen

Auch in Dresden soll am 17. Januar eine Trecker-Demo der regionalen LsV-Gruppe stattfinden.

Anders als in vielen anderen Bundesländern, kommen die Landwirte in Thüringen schon am 15. Januar zusammen, um gemeinsam zu demonstrieren. Vor dem Landtag in Erfurt haben der Thüringer Bauernverband und die regionale LsV-Gruppe eine Demonstration angekündigt. Der Grund für den vorgezogenen Termin ist, dass der neue Thüringer Agrarausschuss an diesem Tag im Landtag zusammenkommt. Nach der Landtagswahl im Herbst 2019, bei der die bisherige Rot-Rot-Grüne Landesregierung keine Mehrheit erreichen konnte, soll eine Minderheitsregierung gebildet werden. Doch nicht nur dieser Ounkt ist strittig, auch über die Verteilung des Agrarressorts wird noch verhandelt.

Traktor-Korsos in ganz Deutschland

Auch in anderen Teilen der Republik hat “Land schafft Verbindung Deutschland” Traktor-Korsos geplant, wie auf der Facebookseite mitgeteilt wird. Am 17. Januar soll in Bremen, Hannover und Stuttgart mit Kundgebungen und Traktoren-Korsos demonstriert werden. Die Treffpunkte sind:

  • Kundgebungeen auf dem Exerzierplatz in Kiel und dem Marktplatz in Heide (nach Heide werde auf eigene Faust gefahren, nach Kiel wird es vier Konvois geben:
    1. Schuby – Neukrug – Abfahrt 8.00 Uhr,
    2. Moorsee – Abfahrt 9.30 Uhr,
    3. Groß Vollstedt – Dorfstraße 2 – Abfahrt 9.00 Uhr,
    4. Schmalstede – B4 Pendlerparkplatz – Abfahrt 9.00 Uhr, 5. Preetz – HaGe Technik – Abfahrt 9.00 Uhr.
  • Bremen: Traktor-Demo und Kundgebung auf dem Marktplatz vor der Bürgerschaft von 13-15 Uhr
  • Hannover: Traktor-Demo auf dem Trammplatz von 12-15 Uhr
  • Mainz: 2.000 Teilnehmer werden erwartet, eine 60 km lange Traktorenkette ist angekündigt.
  • Nürnberg: 5.000 Traktoren und 7.500 Teilnehmern sind angemeldet.
  • Stuttgart: Traktor-Demo

Abonnieren Sie die Bauernzeitung im praktischen Abo.
Ihre Vorteile im Überblick:

  • Online-Zugang zu den Marktpreisen
  • Attraktive Prämie
  • Dreimal jährlich Sonderhefte voller Expertenwissen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Abonnieren