Technik & Forschung

Die Landwirtschaft ist eine Wissenschaft für sich – und inzwischen hochtechnisiert. Wir berichten über Innovationen beim Ackerbau, lassen Agrarforscher von ihrer Arbeit erzählen und zeigen neueste technische Entwicklungen für Feld und Stall.

Brennpunkt Getreidemarkt Getreide Weizen
Interview

Agripreis: Das sicherste Modell gewinnt

Das Start-up pigright AI aus Stralsund hat die App Agripreis entwickelt. Mithilfe künstlicher Intelligenz soll sie Preise für Agrarrohstoffe prognostizieren. Wir haben mit dem Geschäftsführer John Fleming gesprochen und ihn zu Agripreis befragt. mehr ...

Ausgabe 48/2020
2020_48_Titelfoto_bauernzeitung

Ein erster Vorgeschmack auf das aktuelle Heft.

Reportage zum Titelbild

Schon als junger Bursche hat Steffen Pempe aus dem Brandenburgischen von Toulouser Gänsen geschwärmt. Vor sieben Jahren hat er sich seine Jugendliebe auf den Hof geholt – und züchtet seitdem diese Rasse sehr erfolgreich. Bis zum Europameistertitel haben es die gefiederten Schönheiten schon geschafft. Darauf sind auch die Enkel Emma und Ben stolz. Mehr erfahren Sie auf den Seiten 50 und 51.

Erster Online-Praxis-Talk

Wer sagt‘s ihnen? Der Gesellschaft wie den Bauern? Das wollten wir im ersten Praxis-Talk von unseren Gästen wissen. Gesucht wurden Antworten auf hochaktuelle Fragen: Wie funktioniert Öffentlichkeitsarbeit? Was sollten Landwirte und Landwirtinnen kommunizieren? Und vor allem: Wie? Fast 400 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten die Online-Diskussion von Farm&Food, dem E-Learning-Anbieter Landakademie und von uns, der Bauernzeitung, live über Zoom oder bei Facebook und stellten Fragen an unsere Gäste. Dem ersten Praxis-Talk werden nach diesem ungewöhnlich großen Zuspruch sicher weitere folgen (Seiten 8 und 9).

Schwerpunkt Gülletechnik

Die Thüringer Agrargenossenschaft Gönnatalagrar eG errichtet auf einem Schlag 12 km vom Stall entfernt ein Güllelager. Damit wird zusätzlicher Lagerraum geschaffen. Die Reportage gehört zu unserem Schwerpunkt Gülletechnik (auf den Seiten 26 bis 32), in dem es auch um Erfahrungen mit Stripp Till und Phosphorrecycling aus Gülle geht.

Einen hohen Durchsatz erreichen

Viele Milchviehbetriebe suchen nach Möglichkeiten, um den hohen Arbeitszeitaufwand beim Melken zu reduzieren, ohne aber dass die Qualität der Arbeit darunter leidet. Dabei sind die Bereiche Zu- und Rücktrieb, Vorwarteraum, Melkstand und Ausgangsbereich so aufeinander abzustimmen, dass keine Engpässe auftreten (Seiten 38 und 39).

Was tun bei Stau im Stall?