Wie verhalten sich die Tiere bei einem Brand und wie lassen sie sich am besten aus dem Stall treiben? Das möchte eine Online-Umfrage ermitteln. (c) IMAGO / Geisser

Erfahrungen zum Tierverhalten bei Stallbränden

Stallbrände, bei denen Nutztiere zu Schaden kommen, sind immer tragisch. Um Hinweise für den Notfall formulieren zu können, sammelt eine Arbeitsgruppe der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (Bayern) aktuell Erfahrungswerte aus Stallbränden vergangener Jahre.

Wie verhalten sich die Tiere bei einem Brand? Wie lassen sie sich am besten aus dem Stall treiben? Was war hinderlich für Tierrettung oder Brandbekämpfung?

Landwirte, Feuerwehrleute, Tierärzte und andere, die über entsprechende Erfahrungen verfügen, sind aufgerufen, sich an einer Online-Umfrage der Fachhochschule Weihenstephan-Triesdorf zu beteiligen. Diese will Hilfestellungen für Landwirte und Rettungskräfte erarbeiten und das Erstellen von Brandschutzkonzepten für Stallneubauten unterstützen.



Die Umfrage dauert ca. 20 Minuten. Die Daten werden anonym erfasst, ein Rückschluss auf die jeweilige Person ist nicht möglich. 



4 Ausgaben für 5 Euro

  • Testen Sie die Bauernzeitung zum Kennenlernen-Preis
  • Unser Motto: regional & praxisnah
  • Jede Woche in Ihren Briefkasten
  • Kostenloser Versand

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren