Das Werk von WTK-Elektronik. (c) Werkbild

Eine Episode zwischen Kombinat und Konzern

Anfang August fusioniert das 1992 im sächsischen Neustadt gegründete Unternehmen WTK-Elektronik mit dem Salzkottener Agrarelektronikspezialisten Müller-Elektronik.

Am 7. August wird das im Jahr 1992 im sächsischen Neustadt gegründete Unternehmen WTK-Elektronik mit dem Salzkottener Agrarelektronikspezialisten Müller-Elektronik fusionieren. Müller-Elektronik wurde 1977 gegründet, wird seit 2009/2011 von der zweiten Generation geführt und wurde 2017 von Trimble erworben.

WTK (WTK: die Initialen der Gründer Wagner, Tillig und Kriedel) wurde 1992 mit fünf Mitarbeitern in Neustadt/Sachsen gegründet. Sie bringen Know-how in Elektronik und Elektromechanik für Landtechnik aus dem ehemaligen Landmaschinenkombinat Fortschritt ein.

Müller-Elektronik aus Salzkotten in Nordrhein-Westfalen war von Anfang an am Unternehmen WTK beteilig. Am Standort Neustadt in Sachsen arbeiten heute etwa 150 Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Produktion und Verwaltung. Seit 2017 gehört auch WTK zu Trimble.

Nun werden im August 2020 alle Aktivitäten unter der Marke Müller-Elektronik gebündelt. moe

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren