Symbolbild (c) Cheminova/FMC

Unwissenheit schützt nicht – weder den Getreidebestand noch Ihren Geldbeutel!

Fungizidmaßnahmen sind für den erfolgreichen Getreideanbau essenziell und nicht wegzudenken. Doch die Zunahme von Resistenzen und der Einsatz unterschiedlicher Wirkmechanismen innerhalb einer Getreidefungizid-Spritzfolge ist ein allseits bekanntes Thema. Jedoch muss auch der Wirkstoffwechsel innerhalb einer Wirkstoffgruppe stärker Beachtung erfahren, um eine einseitige Selektion bestimmter Erregertypen zu vermeiden.

Neben dem konsequenten Resistenzmanagement ist zudem der richtige Einsatztermin für die Ertragsabsicherung entscheidend. Da niemand genau weiß, welche Pilzkrankheiten sich demnächst entwickeln, sollten Sie flexibel bleiben und spontan agieren können, wenn Mehltau, Septoria, Ramularia & Co. auftreten. Anhand zweier Getreidefungizide soll dies verdeutlicht werden.

Flexibilität von Anfang an

JORDI® ist ein breit wirksames Fungizid mit systemischen Eigenschaften und vereint die Wirkstoffe Bixafen, Prothioconazol und Spiroxamine. JORDI® besitzt eine herausragende Protektiv- und Kurativleistung und zeichnet sich durch ein breites Wirkungsspektrum gegen alle relevanten Krankheiten inkl. Mehltau aus. Für die richtige Terminierung der Fungizidmaßnahme stellt JORDI® den perfekten Partner dar. Auch in Bezug auf Mehrertrag und Mehrerlös überzeugt JORDI®, was dem Versuchsergebnis aus 2021 entnommen werden kann.

JORDI®: Bekämpfung von Blattkrankheiten

(c) Cheminova/FMC

Fazit

  • JORDI® vereint drei sich ergänzende Wirkstoffe aus unterschiedlichen Wirkstoffgruppen
  • JORDI® besticht durch eine gute Stoppwirkung und lange Wirkungsdauer gegen Mehltau
  • JORDI® bietet flexible Einsatzmöglichkeiten in allen relevanten Getreidearten

Mehr Informationen zum Produkt finden Sie hier.


Vielfalt im Azol-Wechsel notwendig – Azole schützen!

Vastimo® ist ein systemisches Fungizid mit präventiver, kurativer und nachhaltiger Wirkung gegen die wichtigsten pilzlichen Schaderreger mit Top Wirkung auf Roste. Durch die einzigartige Kombination der Wirkstoffe Fluxapyroxad und Metconazol ist Vastimo® zudem das einzige Kombinationspräparat im Getreide, bestehend aus einem Carboxamid und dem Wirkstoff Metconazol (siehe unten). Durch den bisher verhaltenen Einsatz von Metconazol im Getreide kann der Einsatz von Vastimo® nachhaltig zum Erhalt aller Azole beitragen.

Anwendung carboxamidhaltiger Getreidefungizide in Deutschland 2021

Quelle: Kynetec 2021

Im Jahr 2021 wurden Carboxamidhaltige Getreidefungizide verstärkt zum T2-Termin eingesetzt. Die Abbildung rechts erlaubt eine Übersicht über die verwendeten carboxamidhaltigen Kombinationspräparate zu T2 mit dem jeweiligen Azolwirkstoff und deren flächenmäßige, prozentuale Ausbringung.

Hervorragende Gewässerabstandsauflagen und keine Hangauflage erlauben weiterhin einen flexiblen Einsatz auf nahezu allen Standorten.

Fazit

  • Vastimo® ist das einzige Carboxamid-Azol mit Metconazol zur Resistenzvorbeugung
  • Vastimo® besticht durch eine schnelle Stoppwirkung und nachhaltige Schutzleistung
  • Vastimo® hat ein breites Wirkungsspektrum mit zuverlässiger Wirkung auf Roste

Sie wollen mehr erfahren? Dann schauen Sie sich hier unser Produktvideo an.
Ab sofort finden Sie uns auch auf Instagram unter @fmc_agro_de 


® Marke der FMC Corporation oder einer ihrer Tochtergesellschaften. | Jordi® Marke der Bayer AG, Leverkusen | Vastimo® Marke der BASF | Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Bitte beachten Sie die Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung. Cheminova Deutschland GmbH & Co. KG | Stader Elbstraße 26 | DE-21683 Stade | Tel. +49 41 41-92 04-0 | Fax +49 41 41-92 04-210 | info.germany@fmc.com | fmcagro.de


Weitere Nachrichten aus den Bundesländern

Popup - Jahresabo