• 2013
  • 13.03.
  • 2013.13.03.

Gross Grenz

Der Agrarbetrieb Groß Grenz ist 1991 aus einer LPG Tierproduktion hervorgegangen. Das Unternehmen ist in der Region verankert, breit aufgestellt und wirtschaftet nachhaltig.

Von Anfang an werden Lehrlinge ausgebildet, von denen viele im Betrieb einen Arbeitsplatz gefunden haben. Auch Schülern und Praktikanten steht das Unternehmen offen, um Eindrücke und erste Erfahrungen in der Landwirtschaft zu sammeln.


Personal

  •     Geschäftsführung/Verwaltung: 3
  •     Feldwirtschaft/Werkstatt/Bau: 12
  •     Viehwirtschaft/Biogasanlage: 16
  •     Auszubildende: 3
  •     Sonstige: 2

 

Betriebszweige und Standorte

  •     Milchproduktion: Benitz
  •     Kälberaufzucht: Benitz
  •     Jungrinderaufzucht: Kassow
  •     Ferkelproduktion und -aufzucht: Klein Grenz
  •     Mastschweineproduktion: Benitz
  •     Regenerative Energien: Benitz

 

Pflanzenbau: Landwirtschaftlich genutzte Fläche 1 440 ha

Standortbedingungen

  •     Bodenart: lehmiger Sand bis sandiger Lehm,
  •     Bodenpunkte: durschnittlich 38
  •     Jahresniederschlag: 560 mm


Ackerbau: 1 150 ha

◘ Hauptanbaukulturen in ha:

  •     Getreide: 60 ha
  •     Ölsaaten: 320 ha
  •     Mais: 140 ha
  •     Feldfutter: 50 ha
  •     Erbsen: 20 ha

◘ Erträge in dt/ha (5-jähriger Durchschnitt)

  •     Weizen: 79 dt/ha
  •     Roggen: 70 dt/ha
  •     Triticale: 65 dt/ha
  •     Gerste: 79 dt/ha
  •     Raps: 40 dt/ha


Grünland: 265 ha

 

Das Grünland wird als Weide für die Jungrinder sowie zur Gewinnung von Gras bzw. Grassilage zur Fütterung der Milchkühe genutzt.

 

Rinderhaltung: 1 011 Rinder, davon 450 Milchkühe

 

Die Milchkühe am Standort Benitz leben in modernen und hellen Offenlaufställen. Gefüttert werden hier vor allem Gras- und Maissilage sowie Getreide und Erbsen aus eigenem Anbau. Rundherum gute Bedingungen für die Erzeugung von bester Milch, die auch in Mecklenburg-Vorpommern verbleibt: Das Unternehmen beliefert die Ostseemolkerei Rücker in Wismar, die aus der Milch Käsespezialitäten herstellt.

 

 

Milchproduktion

  •     Milchquote: 4,1 Millionen  bei  4,51 % Fett
  •     Milchleistung:  11 830 kg pro Kuh/Jahr mit 858 Fett-Eiweiß kg
  •     Erstkalbealter: 25,2 Monate
  •     Fütterung:  2 x täglich
  •     Melken:  3 x täglich in einem 2x14 Side by Side

Kälberaufzucht

 

Die weibliche Nachzucht wird im Betrieb bis zum 6. Lebensmonat in Benitz aufgezogen. Hier sind die Tiere bis zum 14. Lebenstag in Einzeliglus untergebracht. Im Anschluss werden sie in Aussengruppeniglus gehalten.

 

 

Jungviehaufzucht

 

Die Jungviehaufzucht erfolgt am Standort Kassow. Hier wurde 2011 ein neuer Aussenklimastall mit Tiefliegeboxen in Betrieb genommen. Darin sind die Jungtiere im Herbst und Winter untergebracht, im Frühjahr und Sommer haben sie Weidegang.

 

Schweinehaltung: 6 400 Schweine,

davon 503 Zuchtsauen und 3 500 Mastschweine

 

Die Schweinehaltung erfolgt im geschlossenen System. Die Ferkel werden in Klein Grenz geboren und dort bis zu einem Gewicht von 27 kg aufgezogen. Gemästet wird am Standort Benitz, vorwiegend mit eigenem Futtergetreide. Der Betrieb vermarktet einen Teil der Schweine in der Region: Die Landfleischerei Magdeburg in Stäbelow ist ein langjähriger und zufriedener Partner.

 

 

Ferkelproduktion

  •     Lebendgeborene Ferkel/Wurf: 11,6 Stück
  •     Wurfzahl/Sau/Jahr: 2,38
  •     Säugedauer: 21 Tage
  •     Abgesetzte Ferkel/Sau/Jahr: 24,5 Stück

Mastschweine

  •     Mastdauer: 112 Tage
  •     Tägliche Zunahme: 780 g/Tag
  •     Futteraufwand:  1 : 2,9

 

Regenerative Energien

Biogasanlage

  •     Verwertung von Rinder- und Schweinegülle, 1 Blockheizkraftwerk mit 150 kWh elektrischer Leistung
  •     Energieeinspeisung: ca. 1 Million kWh elektr. Leistung/Jahr, Nutzung der Prozesswärme zur Beheizung des Schweinemaststalles

Photovoltaikanlage

  •     60 kWp Aufdachanlage auf dem Schweinemaststall

 

 

GGAB Agrarbetrieb Groß Grenz GmbH • Dorfstrasse 1 a • 18258 Benitz

E-Mail: ggab-gr.grenz@t-online.de • Version:04012013

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr Schließen