Polit-Prominenz am Stand von Imkerin Carmen Kalkofen (3.v.l.) auf der Grünen Woche 2020 (c) Detlef Finger

Geschmack par excellence

Im Wettbewerb um die begehrten Kulinarischen Sterne des Landes sind 15 regionale Köstlichkeiten von Unternehmen aus Sachsen-Anhalt ausgezeichnet worden.

Von Detlef Finger

An Sachsen-Anhalts Genuss-Himmel leuchten neue Sterne: 15 Produkte von regionalen Erzeugern und Direktvermarktern schafften in diesem Jahr beim Wettbewerb „Kulinarisches Sachsen-Anhalt“ den Aufstieg in die Erste Liga des Geschmacks. Denn sie wurden jetzt jeweils mit einem „Kulinarischen Stern“ ausgezeichnet. Dafür hatten sich 107 Erzeugnisse von insgesamt 72 Unternehmen dem Urteil einer erfahrenen Fachjury unterzogen. Die Gewinnerprodukte sind abwechslungsreich und innovativ.

Jury hebt Honig von Kita-Kindern heraus

Ralf Donath, Vereinigte Agrarbetriebe Seydaland, mit Aronia-Muttersaft (c) Detlef Finger

Besondere Anerkennung fand der Blütenhonig der Kindertageseinrichtung „Sonnenkäfer“ aus dem Tangerhütter Ortsteil Cobbel. Die Kita-Kinder stellen ihren Honig mit Hilfe von Patenimkerin Carmen Kalkofen selbst her. Der Honig setzt nach Meinung der Jury Maßstäbe. Geschmack, Duft und Farbe des Produkts zeugten von ausgezeichneter Qualität. Deshalb gebühre dem Honig zu Recht ein Stern.

Sachsen-Anhalts Landwirtschaftsministerin Claudia Dalbert stellte die Bedeutung des Wettbewerbs heraus. Im Land würden viele qualitativ hochwertige Nahrungs- und Genussmittel erzeugt. Die Ehrung mit einem Kulinarischen Stern rücke die besten regionalen Produkte in den Fokus. Darauf könnten die Erzeugerinnen und Erzeuger stolz sein.

Bewerberliste zeigt Vielfalt der Branche

Ministerpräsident Rainer Haseloff freute sich als Schirmherr des Wettbewerbes vor allem über die Vielzahl und Vielfalt der Teilnehmer. Diese reicht vom regionalen Direktvermarkter bis zur Agrargenossenschaft sowie vom kleinen Handwerksbetrieb bis hin zum international agierenden Unternehmen der Ernährungswirtschaft. Damit werde die ganze Bandbreite der Branche abgebildet.

Ausgewählte Gewinnerprodukte des 2020er Wettbewerbes werden sich in der neuen Auflage der „Kulinarischen Sterne-Box“ wiederfinden. Die hochwertige Gourmet-Box ist eine besondere Geschenkidee. Sie wird ab September dieses Jahres unter www.anhaltshop24.de erhältlich sein.

Die Gewinner des Wettbewerbs 2020:

Alkoholfreie Getränke: Aronia-Muttersaft, Seydaland Bio und Agrotechnik GmbH, Jessen OT Seyda: herb-fruchtiger Muttersaft aus 100 Prozent gepressten Früchten.

Bier: Jakobus Pils, Brauhaus Köthen, Köthen (Anhalt): Bier nach Pilsner Art mit Hopfen und Malz aus der Region.

Brände: Kullmann ́s Himbeergeist, Obstbrennerei & Brennereimanufaktur Kullmann & Sohn GbR, Loburg: wunderbar milder und klarer Obstgeist mit dem vollmundigen Geschmack aus erntefrischen Himbeeren von regionalen Obstbauern.

Brot: Salzwedeler Urkorn Brot, Salzwedeler Baumkuchen GmbH, Salzwedel: saftig-kernig und ursprünglich im Geschmack.

Die 2020 mit einem Kulinarischen Stern ausgezeichneten Produkte (c) Andreas Stedtler

Brotaufstrich: Fruchtaufstrich Köröser, Stendaler Scheunenladen/Stallbaum GbR, Stendal: Köröser ist eine alte Sauerkirschsorte, aus 60 Prozent purer Frucht, erstklassiges Aroma.

Feinkost und Konserven: vegi friki, mannuš – feine kost manufaktur, Stendal: veganes Ragout mit Edelpilzen aus der Altmark.

Fleisch- und Wurstwaren: Entenkrakauer im Glas, Fläminger Entenspezialitäten GmbH & Co. KG, Zerbst OT Reuden-Süd: knackig, köstlich, aus 100 Prozent proteinreichem Entenfleisch.

Gewürze und Öle: Rapsöl „Natur“, Agrargenossenschaft Wörlitz eG, Oranienbaum-Wörlitz: mild, natürlich, mit feinem Duft.

Honig: Sonnenkäfer Blütenhonig, Kindertageseinrichtung „Sonnenkäfer“ Cobbel/Patenimkerin Carmen Kalkofen, Tangerhütte OT Cobbel: von Kita-Kindern hergestellt, aromatisch-kräftiger Geschmack, blumiger Duft, von ausgezeichneter Qualität.

Kaffee: Marcala-Frauenprojektkaffee, Kaffeerösterei Roy GbR, Halle (Saale): nussig-schokoladiger Geschmack, durch schonende Röstung herausgearbeitet.

Liköre: Querfurter Tröpfchen – Sauerkirschlikör, Obsthof Müller, Querfurt: kräftiges Aroma, mit fruchtigen Schattenmorellen aus eigener Ernte.

Molkereiprodukte: JAARE „Das kleine Schaf“ Schafmilchkäse mit Bärlauch, Schafmilchkäserei JAARE, Lindau: aus Milch von eigenen Tieren, ohne künstliche Zusätze.

Süßwaren: Ebenrechts Festtagsstollen, Bäckerei & Konditorei Ebenrecht, Petersberg OT Teicha: duftende Stolle für den Festtagstisch.

Wein und Sekt: Cabernet Blanc, Weingut Rollsdorfer Mühle, Gemeinde Seegebiet Mansfelder Land, Seeburg OT Rollsdorf: Wein mit elegantem Aroma, geschmacklich spannend und innovativ.

Sonderkategorie „Internationaler Markt“: Harzer Pottsuse, Keunecke Feinkost GmbH, Ballenstedt: herzhaft rustikaler Brotaufstrich mit schöner Würze.

Eine ausführlichere Vorstellung der Preisträger finden Sie hier.

Agrarmarketinggesellschaft als Partner

Der Wettbewerb „Kulinarisches Sachsen-Anhalt“ wurde zum vierten Mal durchgeführt und ist eine Veranstaltung des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt in Zusammenarbeit mit der Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (AMG). Er setzt sich zum Ziel, mehr öffentliche Wertschätzung für die Land- und Ernährungswirtschaft als wichtigen Wirtschaftszweig des Landes zu entwickeln und den Bekanntheitsgrad qualitativ hochwertiger Regionalprodukte zu erhöhen.

(Erstellt mit Pressematerial der Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt.)

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren