Der Landtag in Thüringen.

Thüringen-Wahl: Viele Landwirte stimmten Links

Die Linkspartei kam zur Thüringen-Wahl bei den Bauern so gut an wie bei allen Wählern. Alle anderen Parteien aber wurden von ihnen anders bewertet. Unter dem Durchschnitt war der Zuspruch für die AfD.

Erfurt. Von Thüringens Bauern gaben mit 31 % exakt genau so viele ihre Stimme den Linken wie alle anderen Wahlberechtigten Thüringen-Wahl. Die SPD schnitt in dieser Berufsgruppe mit 14 % deutlich besser ab als in der Gesamtbevölkerung, wo sie lediglich auf 8,2 % der Stimmen kam. Mit einem Stimmenanteil von 4,0 % für die Grünen wurde das schwache Gesamtergebnis von 5,2 % noch unterboten.

Schwarz schwächelt bei Bauern in Thüringen

Die CDU konnte ihr Gesamtergebnis von 21,8 % bei den Landwirten zwar übertreffen. Mit 24 % blieben die Christdemokraten in der Berufsgruppe aber weit hinter Ergebnissen früherer Wahlen und denen in den meisten Bundesländern zurück. Lediglich in Brandenburg erzielte die CDU in diesem Jahr bei den Landwirten mit 18  % ein noch schlechteres Ergebnis.

Unterdurchschnittlich schnitt die Thüringer AfD bei den Landwirten ab. Mit einem Stimmenanteil von 19  % erreichte sie nicht annähernd ihr Gesamtergebnis von 23,4 %. Zum Vergleich: In Sachsen gaben 34  % der Landwirte der AfD ihre Stimme. Für die FDP, die gerade so mit 5,0  % in den Erfurter Landtag einzieht, votierte nur ein Prozent der Landwirte. Die Forschungsgruppe Wahlen hatte am Wahltag 18.808 Wähler in Thüringen für diese Aussagen befragt. AgE/FH

Abonnieren Sie die Bauernzeitung im praktischen Abo.
Ihre Vorteile im Überblick:

  • Online-Zugang zu den Marktpreisen
  • Attraktive Prämie
  • Dreimal jährlich Sonderhefte voller Expertenwissen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Abonnieren