© Detlef Finger

Wolfskompetenzzentrum Iden

Umweltstaatssekretär Klaus Rehda begrüßt in Iden das neue Team des Wolfskompetenzzentrums (WZI). Die Bauernzeitung erläutert.

von Detlef Finger

Iden. Seit 1. September 2017 ist das Team des Wolfskompetenzzentrums (WZI) komplett. Fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden von nun an am Standort in Iden ihre Aufgaben übernehmen. Umweltstaatssekretär Klaus Rehda war gestern vor Ort, um die Kolleginnen und Kollegen zu begrüßen.

„Ich freue mich sehr, dass das Team des WZI jetzt komplett ist. Die Kolleginnen und Kollegen sind zentrale Ansprechpartner im Land für alle Fragen rund um den Wolf. Für die fachliche Beratung zum Herdenschutz, für die Rissbegutachtung vor Ort, für die Erfassung und Überwachung der Bestände (das Monitoring) sowie die Öffentlichkeitsarbeit stehen fünf kompetente Expertinnen und Experten zur Verfügung. Ich begrüße sie ganz herzlich an Ihrem Arbeitsplatz und freue mich auf die Zusammenarbeit“, sagte Rehda bei seinem Besuch vor Ort.

Hintergrund:

– Die Aufgaben des Wolfskompetenzzentrums in Iden (WZI) sind: Monitoring, Rissbegutachtung, Beratung zum Herdenschutz, Öffentlichkeitsarbeit, Umsetzung der Leitlinie Wolf

– Fünf Beschäftigte vor Ort am Standort des Zentrums für Tierhaltung und Technik (ZTT) in Iden seit dem 1.9.2017: Leiter: Andreas Berbig; Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter: Antje Weber, Simone Dahlmann, Julia Kamp, Peter Oestreich

Das WZI ist erreichbar unter: Telefon: 039390/64816480; Anschrift: Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt, Wolfskompetenzzentrum, Lindenstraße 18, 39606 Iden

Abonnieren Sie die Bauernzeitung im praktischen Abo.
Ihre Vorteile im Überblick:

  • Online-Zugang zu den Marktpreisen
  • Attraktive Prämie
  • Dreimal jährlich Sonderhefte voller Expertenwissen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Abonnieren