Große Tierschau zum Harzer Landwirtschaftsfest (c) Detlef Finger

Ortswechsel für Harzer Landwirtschaftsfest

Für das traditionsreiche Harzer Landwirtschaftsfest gibt es im kommenden Jahr einen Ortswechsel: Es findet 2021 in Halberstadt statt. Zuvor hatte es ein intensives Auswahlverfahren gegeben.

Von Detlef Finger

Das Harzer Landwirtschaftsfest bekommt einen neuen Veranstaltungsort. Die Branchenschau für das mittlere und südliche Sachsen-Anhalt findet im nächsten Jahr in Halberstadt statt. Das gab die Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt (AMG) als neuer Veranstalter heute bekannt. Termin für die 23. Auflage des Festes ist vom 26. bis 27. Juni 2021. Zuvor war die Schau viele Jahre in Reinstedt bei Aschersleben ausgerichtet worden – jeweils am letzten Sonntag im Juni.

Neues Konzept für Harzer Landwirtschaftsfest

Einige Veränderungen sollen die Schau, welche in diesem Jahr aufgrund eines Trägerwechsels pausierte, neu beleben. Das plant jedenfalls die Agrarmarketinggesellschaft, ein versierter Partner im Veranstaltungssektor. Diese richtet beispielsweise das Landeserntedankfest in Magdeburg aus. Die neue Veranstaltungsstätte für das Landwirtschaftsfest in Halberstadt befindet sich am Landschaftspark Spiegelsberge. „Der Entscheidung über den Ort ist ein intensives Auswahlverfahren vorangegangen”, erklärte AMG-Geschäftsführer Dr. Jörg Bühnemann. Die Harzer Städte und Gemeinden seien angeschrieben und um Flächenangebote gebeten worden. Halberstadt habe unter Berücksichtigung verschiedener Kriterien, zum Beispiel Größe und Infrastruktur, den Zuschlag erhalten.

“Gleichzeitig möchten wir uns bei den Verantwortlichen in Reinstedt für die gute Arbeit und die schönen Feste in der Vergangenheit bedanken”, betonte Bühnemann. In gewohnter Weise solle es auch in Halberstadt eine enge Zusammenarbeit zwischen der AMG, dem Bauernverband Nordharz und dem Harzer Tourismusverband geben.

Schauprogramm zum Harzer Landwirtschaftsfest (c) Detlef Finger

Darüber hinaus habe die Stadt Halberstadt ihre Unterstützung zugesichert. Oberbürgermeister Andreas Henke: „Wir freuen uns, als potenzieller Veranstaltungsort überzeugt zu haben. Das Harzer Landwirtschaftsfest 2021 wird dazu beitragen, die Wertschätzung für unsere Lebensmittel, die Leistungen der Landwirte und für unsere Ernährungswirtschaft weiterhin zu steigern. Wir sehen der Veranstaltung mit regionaler Strahlkraft mit großer Spannung entgegen. Und wir sind darüber hinaus stolz darauf, dass mit dem Harzer Landwirtschaftsfest 2021 der Startschuss für ein neues, alljährliches Veranstaltungshighlight Ende Juni im Kalender unserer schönen Kreisstadt gegeben wird.“


Sachsen-Anhalt aktuell

Regional und praxisnah: Die Bauernzeitung versorgt Sie regelmäßig mit allen wichtigen Informationen rund um die Landwirtschaft und das Landleben in Sachsen-Anhalt. mehr


Das Harzer Landwirtschaftsfest ist eine der wichtigsten Publikumsveranstaltungen für die Agrarbranche in Sachsen-Anhalt. In Halberstadt erwarten den Besucher im kommenden Jahr neben den großen und beliebten Tierschauen und dem geschäftigen Bauernmarkt vermehrt touristische Angebote. Außerdem wird sich die erfolgreiche Marke „Typisch Harz“ mit ihren regionalen Produkten öffentlichkeitswirksam präsentieren.

Reinstedt war jahrelang Austragungsort für das Harzer Landwirtschaftsfest (c) Detlef Finger

Trägerwechsel beim Harzer Landwirtschaftsfest

Die Entscheidung, mit dem Harzer Landwirtschaftsfest in diesem Jahr auszusetzen, war bereits lange vor den durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen gefallen. Hintergrund war der Rückzug des Bauernverbandes Nordharz als Hauptorganisator dieser Veranstaltung. Der regionale Berufsverband hatte kurz vor dem Jahreswechsel 2019/2020 seine nach eigenen Angaben schwere Entscheidung, das Fest in eine neue Trägerschaft zu übergeben, publik gemacht.

Begründete wurde dieser Schritt mit dem erheblichen finanziellen Risiko für den Verein. Wachsende Auflagen, die mit steigenden Kosten verbunden sind, sowie geringere Einnahmen wegen rückläufiger Besucherzahlen infolge extremer Hitze hätten das Fest zuletzt zu einem Verlustgeschäft für den Nordharzer Verband gemacht. Dieser will sich nach eigenem Bekunden weiterhin an der Organisation des Festes beteiligen, aber nicht mehr Hauptakteur sein. Das wird künftig die AMG sein.

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren