(c) Imago Images/Martin Wagner

Kuhzahl in 30 Jahren auf ein Drittel gefallen

Von über einer Million auf 317.000: Die Anzahl der Kühe in Sachsen-Anhalt ist innerhalb der letzten 30 Jahre stark gesunken. Weitaus stabiler dagegen: die Milchleistung.

Halle. 1989 wurden auf dem Gebiet des heutigen Bundeslandes Sachses-Anhalt noch
1,069 Millionen Rinder gehalten, darunter 345.740 Milchkühe.

Drei Jahrzehnte später haben sich die Bestände auf etwa ein Drittel reduziert. Laut Statistischem Landesamt waren es im Mai in den landwirtschaftlichen Betrieben noch 317.313 Rinder, darunter 114.395 Milchkühe.

Die jährlich erzeugte Milchmenge sank in deutlich geringerem Maße von 1,437 Mio. t auf 1,094 Mio. t im Jahr 2018. Grund ist die deutlich von 4.079 kg auf 9.393 kg je Kuh und Jahr angewachsene durchschnittliche Milcherzeugung.

red

Abonnieren Sie die Bauernzeitung im praktischen Abo.
Ihre Vorteile im Überblick:

  • Online-Zugang zu den Marktpreisen
  • Attraktive Prämie
  • Dreimal jährlich Sonderhefte voller Expertenwissen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Abonnieren