(c) imago images/Horst Galuschka

Brand in der Arla-Molkerei in Upahl

In der Nacht zum Donnerstag hat es in der Arla-Molkerei in Upahl gebrannt. 70 Feuerwehrleute löschten bis zum Morgen Feuer im Technikraum. Mitarbeiter wurden evakuiert, verletzt wurde niemand. Die Produktion von Frische-Erzeugnissen setzte heute aus.

In der Nacht zu Donnerstag ist in der Arla-Molkerei in Upahl, Landkreis Nordwestmecklenburg, ein Brand ausgebrochen, teilte die Polizeinspektion Wismar mit. Bei der Bekämpfung des Brandes in einem Technikraum waren 70 Feuerwehrleute mehrerer Freiwilliger Wehren im Einsatz. Das Feuer wurde bis zum Morgen gelöscht. Alle Molkereimitarbeiter konnten rechtzeitig evakuiert werden, verletzt wurde niemand.

Nach ersten Schätzungen ist bei dem Brand in Upahl ein Schaden im höheren sechsstelligen Bereich enstanden. Die Brandursachen liegen noch im Dunkeln. Die Kriminalpolizei (Kripo) Grevesmühlen hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Produktion von Milchpulver laufe weiter, die von Frischeerzeugnissen ruhte am heutigen Tag, sagte ein Arla-Sprecher auf Anfrage. Die Milchabholung bei den Landwirten sei nicht beeinträchtigt. red

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren