Mit 1.000 Ausstellern und mehr als 70.000 Besuchern ist die MeLa die größte Fachausstellung in Mecklenburg-Vorpommern. (c) Gerd Rinas

Agrarschau MeLa abgesagt

Die 30. MeLa wird in diesem Jahr aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht stattfinden. Die Entscheidung wurde auf Empfehlung der Behörden getroffen. Man wolle kein Risiko eingehen, hieß es vom Veranstalter.

Die Mecklenburgische Landwirtschaftsausstellung MeLa, die vom 10. bis 13. September in Mühlengeez bei Güstrow ihre Tore öffnen sollte, findet nicht statt. „Nach Empfehlung der Behörden ist entschieden worden, die MeLa abzusagen“, teilte heute die Veranstalterin, die MAZ Messe- und Ausstellungszentrum Mühlengeez GmbH, mit. Anlass seien nicht kalkulierbare Folgen der Corona-Pandemie und daraus resultierende Vorgaben der Bundes- und Landesregierung. „Dieser Schritt ist für uns sehr hart. Aber wir wollen  kein Risiko für Austeller, Besucher, Dienstleister und Mitarbeiter eingehen“, sagte MAZ-Geschäftsführerin Christin Mondesi. Gleichzeitig wolle man mit der Absage einen Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus leisten.  


Mecklenburg-Vorpommern aktuell

Regional und praxisnah: Die Bauernzeitung versorgt Sie regelmäßig mit allen wichtigen Informationen rund um die Landwirtschaft und das Landleben in Mecklenburg-Vorpommern. mehr


30. MeLa-Jubiläum soll nachgeholt werden

Die MeLa hat seit 29 Jahren ihren Platz im Kalender der Agrar- und Ernährungsbranche Mecklenburg-Vorpommern und umliegender Bundesländer. In diesem Jahr stand die 30. Auflage an. Das Jubiläum soll vom 16. bis 19. September 2021 nachgeholt werden. „Die Verschiebung auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Herbst ist nicht möglich, da die Entwicklung der Corona-Pandemie nach heutigem Stand nicht abzuschätzen ist“, bedauerte Mondesi. Die MeLa hat als größte Fachausstellung des Landes für Mecklenburg-Vorpommern enorme wirtschaftliche Bedeutung. Sie zieht jährlich 1.000 Aussteller und mehr als 70.000 Besucher an. 2019 arbeiteten ca. 6.400 Menschen als Veranstalter, Dienstleister, Aussteller, oder als Teilnehmer des Programms auf der Messe. ri


Sachsen aktuell

Regional und praxisnah: Die Bauernzeitung versorgt Sie regelmäßig mit allen wichtigen Informationen rund um die Landwirtschaft und das Landleben in Sachsen. mehr


Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren