Schweinebestände in Brandenburg: Zahl der Mastschweine wächst (c) Imago Images / Marius Schwarz

Zahl der Mastschweine steigt deutlich

785.100 Schweine zählte das Amt für Statistik in Brandenburg – das sind fast 30.000 Tier mehr als ein halbes Jahr zuvor. Einen deutlichen Anstieg gab es bei den Mastschweinen.

Nach dem vorläufigen Ergebnis der Erhebung über die Schweinebestände zum 3. November 2019 werden in Brandenburg 785.100 Schweine gehalten. Das sind knapp 27.300 Tiere oder 3,6 % mehr als ein halbes Jahr zuvor, teilt das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit.

Innerhalb des Bestandes zeigten sich unterschiedliche Entwicklungen: Die Zahl der Mastschweine nahm um 18.100 Tiere oder 9,5 % auf 208.800 Tiere zu. Der Bestand der Zuchtsauen ging dagegen um 7.700 auf 86.400 Tiere (–8,2 %) zurück. Die Anzahl der Ferkel stieg um 14.300 Tiere oder 4,5 % auf 334.500 Tiere.

Auch der Bestand an Jungschweinen vergrößerte sich um 2.300 auf 154.000 Tiere, was einem Zuwachs um 1,5 % entspricht.

Zweimal jährlich werden bundesweit die Bestände an Schweinen in den Betrieben erfasst, die entweder mindestens 50 Schweine oder mindestens zehn Zuchtsauen halten. Dabei werden Betriebe stichprobenartig befragt und die so ermittelten Ergebnisse auf die Gesamtheit der Schweinebetriebe hochgerechnet.

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren