Salzbraten Rezept mal anders. (c) Anja Maria Würfl

Salzbraten Rezept: Schweinebraten mal anders zubereitet

Jetzt im Winter ist eindeutig Braten-Zeit. Und warum anlässlich dessen nicht mal den herkömmlichen Schweinebraten anders zubereiten? Anja Würfl, Gründerin vom Foodblog Die Frau am Grill hat sich einen Schweinenacken geschnappt und einen Salzbraten daraus gezaubert – hier geht’s zum Rezept.

Von Die Frau am Grill.de

„Im Herbst und Winter hat man meist mehr Lust auf deftige Braten und häufig auch mehr Zeit als in der warmen Jahreszeit“, so die 41-jährige Oberpfälzerin, die im Sommer lieber im Garten zwischen Gemüse und Obst herumturnt als in der Küche zu stehen.

Der Salzbraten stelle eine faszinierende Methode dar, Fleisch zuzubereiten, und bietet eine angenehme Abwechslung in der Küche. Das Ergebnis dieses Kochvorgangs ist ein herrlich saftiger Braten, dessen Zubereitung erstaunlich unkompliziert ist.

Aktuelle Ausgabe
Bauernzeitung Ausgabe 09/2024

Unsere Top-Themen

  • Schwerpunkt Grünland
  • Interview zum Titelbild
  • Defizit im Alter vorbeugen mit ETFs 
  • Märkte und Preise
Zur aktuellen Ausgabe

Historische Hintergründe des Salzbratens

Diese Kochtechnik hat ihre Wurzeln in der langen Tradition des Kochhandwerks. Bereits in früheren Zeiten nutzten Menschen Salz, um Fleisch haltbar zu machen und vor Verfall zu schützen. Im Laufe der Zeit hat sich diese Methode zu einer geschätzten kulinarischen Delikatesse entwickelt.

Salzbraten-Varianten und kreative Interpretationen

Abhängig von lokalen Traditionen kann die Art und Weise der Zubereitung von Salzbraten variieren. In einigen Regionen wird das Fleisch mit grobkörnigem Meersalz eingerieben, was den Geschmack verstärkt und die Feuchtigkeit im Fleisch einschließt. In anderen Gegenden wird das Fleisch in Teig gehüllt, um es vor der direkten Einwirkung des Salzes zu schützen. Eine alternative Methode ist das vollständige Ummanteln des Fleisches in einer Salzkruste. Unser Ansatz ist das Garen des Fleisches auf einem Bett aus Salz, was stets zu einem zarten und saftigen Ergebnis führt.

Salzbraten
(c) Anja Maria Würfl
Salzbraten
(c) Anja Maria Würfl

Salzbraten-Rezept und passende Beilagen

Wie das nachfolgende Rezept zeigt, ist die Zubereitung mit einigen wenigen, einfachen Schritten machbar. Passende Beilagen sind, ähnlich wie bei einem klassischen Schweinebraten:

Kulinatisches Fazit

Zusammenfassend ist der Salzbraten ein echtes kulinarisches Highlight und eine Abwechslung zu herkömmlichen Schweinebraten-Zubereitungen.

Auch interessant
Kloßscheiben
Gebratene Kloßscheiben zu Weihnachten? Wir stellen drei Kloß-Rezepte vor. (c) Buchverlag für die Frau

Salzbraten Rezept zum Nachkochen

Zutaten

  • 1,5 kg Schweinenacken
  • 2 kg grobes Salz
  • 4 EL mittelscharfer Senf
  • 1 Bund frischer Thymian
  • 6 Knoblauchzehen
  • 5 Schalotten

Informationen

Portionen: 4
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 90 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Einfach

Zubereitung des Salzbratens

  1. Zuerst das Fleisch unter fließendem Wasser reinigen und danach trocken tupfen, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen.
  2. Den Schweinenacken behutsam und gleichmäßig mit einem leichten Senf bestreichen, dabei sparsam mit dem Senf umgehen.
  3. Eine Schicht Salz von etwa einem halben Zentimeter-Dicke auf einem Backblech ausbreiten, sodass es vollständig bedeckt ist.
  4. Den Schweinehals auf das vorbereitete Salzbett legen und ihn mit frischem Thymian umgeben. Ganze Knoblauchzehen und Schalotten, ohne sie zu schälen dazugeben.
  5. Den so vorbereiteten Braten in einen auf mittlerer Schiene vorgeheizten Backofen schieben (180 Grad Celsius, Ober- und Unterhitze) oder alternativ im Grill unter indirekter Hitze garen.
  6. Sobald eine Kerntemperatur von 75 Grad Celsius erreicht ist, ist der Braten bereit zum Anrichten!

Video: Salzbraten – Landfrauen Rezept – Die Frau am Grill

Hier geht es zum YouTube-Video mit Anja Würfl, Gründerin vom Foodblog Die Frau am Grill. Sie erklärt warum grobes Salz verwendet werden sollte und wie der Salzbraten zubereitet wird.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Fachliche Qualität – jetzt digital mit dem gratis Upgrade!

Sie sind bereits Abonnent:in der gedruckten Bauernzeitung und möchten die aktuelle Ausgabe zusätzlich auf Ihrem Smartphone, Tablet oder in der Browseransicht lesen? Erweitern Sie einfach Ihr Abonnement:

  • Jetzt ein Jahr kostenlos upgraden
  • Zuverlässig donnerstags lesen
  • Offline-Modus: E-Paper auch ohne Internetzugang lesen
  • Lesemodus nutzen, Artikel speichern, Suchfunktio
  • Zugriff auf das Ausgaben-Archiv

Die Bauernzeitung jetzt digital lesen – immer und überall!

Bauernzeitung Upgrade 1 Jahr gratis