(c) BuchVerlag für die Frau

Fischrezepte für Bratheringe und Rührei mit Räucheraal

Grauer Himmel, kurze Tage, kaum Sonne – der Winter kann in unseren Gefilden manchmal ganz schön aufs Gemüt schlagen und der Körper nicht ausreichend Vitamin D produzieren. Fisch kann helfen. Wir haben mit dem Rezept für Bratheringen und dem Rezept für Rührei mit Räucheraal zwei passende Fischrezepte.

Rezepte vom BuchVerlag für die Frau

Rezept für Bratheringe – Zutaten

  • 8 grüne Heringe (ca. 1.000 g),
  • Salz, Pfeffer, Mehl, Öl, Marinade:
  • 2–3 mittelgroße Zwiebeln,
  • 1/4 l Essig, 80–100 g Zucker,
  • 1 TL Salz, 1 EL Wacholderbeeren,
  • 1 EL Pfefferkörner, 1 EL Pimentkörner,
  • 1 EL Senfkörner,
  • 4 Lorbeerblätter

Rezept für Bratheringe – Zubereitung:

(c) BuchVerlag für die Frau

Die küchenfertigen, kopflosen Heringe nochmals gut ausspülen und anschließend mit Küchenpapier trocken tupfen. Innen
und außen gut mit Salz einreiben und mit Mehl bestäuben. Danach in heißem Öl ca. 5 bis 6 min braten und auf Küchenpapier
abtropfen lassen. Für die Marinade die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Essig mit Zucker, knapp 3/4 l Wasser und Salz erhitzen. Wacholderbeeren, Pfeffer- und Pimentkörner im Mörser grob zerstoßen. Dann zusammen mit
den Senfkörnern und den Lorbeerblättern in die Marinade geben. Den Sud einmal aufkochen lassen, die Marinade kräftig abschmecken und lauwarm über die gebratenen Heringe gießen, sodass sie vollständig bedeckt sind. Die Heringe abgedeckt im Kühlschrank zwei bis drei Tage durchziehen lassen. Sie schmecken zu knusprigem Bauernbrot, Brat- oder Pellkartoffeln.


(c) BuchVerlag für die Frau

Gewinnen Sie das Kochbuch „Die besten Fischrezepte aus Mecklenburg-Vorpommern“

Haben wir Ihnen Appetit auf Fisch gemacht? Dann gewinnen Sie mit etwas Glück das Kochbuch „Die besten Fischrezepte aus Mecklenburg-Vorpommern“. Gemeinsam mit dem BuchVerlag für die Frau verlosen wir drei dieser Kochbücher. mehr


Rezept für Rührei mit Räucheraal – Zutaten:

(c) BuchVerlag für die Frau

Zutaten für 2 Portionen:

  • 4–6 Eier, 150 ml Milch, 1 EL
  • Schnittlauch, in Röllchen, geschnitten,
  • Salz, Pfeffer aus der
  • Mühle, 3 EL Butter, 200 g Räucheraal
  • ohne Haut, 4–6 Scheiben
  • Schwarz- oder Vollkornbrot

Rezept für Rührei mit Räucheraal – Zubereitung

Eier, Milch, Schnittlauch mit Salz und Pfeffer gut verrühren. Mit der Hälfte der Butter in der Pfanne unter Rühren goldgelb braten. Das Brot etwas toasten oder rösten und dann mit der restlichen Butter bestreichen. Aalfilet in mundgerechte Stücke teilen, im Rührei kurz mit erwärmen und dann alles auf den Butterbroten anrichten, mit Dill garnieren. Ein feiner Snack zwischendurch oder ein leckeres kleines Abendbrot.


Testabo Bauernzeitung vier Ausgaben für fünf Euro

Testen Sie die Bauernzeitung zum Sonderpreis

  • jede Woche die aktuellen „Märkte & Preise“
  • regionale & aktuelle Nachrichten und Fachbeiträge
  • die ostdeutsche Landwirtschaft im Blick
  • für Landwirte und Landwirtinnen

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie mit Gewinn!


Landtechnikkalender der Bauernzeitung 2022
Bauernzeitung Newsletter abonnieren und 5€ Gutschein bekommen

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren