Finanzierung

02.05.2013

Montage © Annika Schäfer, Fotos: Sabine Rübensaat

 

Frankfurt. Die Landwirtschaftliche Rentenbank hat im Geschäftsjahr 2012 sowohl unter Volumens- als auch unter Ertragsaspekten ihr bislang bestes Ergebnis erzielt. Vorstand Horst Reinhardt sprach vergangene Woche auf der Bilanzpressekonferenz in Frankfurt von einem „Premium-Jahrgang“. Die hauseigenen Programmkredite hätten mit insgesamt 6,5 Mrd. € einen neuen Rekord erreicht.

Besonders die Darlehensvergabe in der „klassischen“ Landwirtschaft und im Bereich „Agrar- und Ernährungswirtschaft“ sei angestiegen, und zwar um 48 % beziehungsweise 45 %. Weniger nachgefragt worden seien dagegen die Finanzierungen für Investitionen in erneuerbare Energien, der Rückgang betrug hier 43 %. Das gesamte Fördervolumen der Rentenbank habe am Jahresende 2012 bei 67,1 Mrd. € gelegen; wobei 46,9 Mrd. € auf Förderkredite entfallen seien.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr