Zuckerrüben

27.09.2012

© Norbert Fellechner

Anklam. In der Zuckerfabrik Anklam begann am Dienstag voriger Woche die Rübenkampagne. Auf den Rübenlagerplatz, auf dem Foto in der Abenddämmerung, sind die ersten Ladungen mit Rüben angeliefert worden. Sie weisen einen durchschnittlichen Zuckergehalt von 17,8 % auf. Gerechnet wird mit einem Rübenertrag von 56,5 t/ha. In den kommenden Monaten verarbeiten 146 Stammmitarbeiter sowie 23 Kampagnekräfte täglich 11.300 t Zuckerrüben von rund 400 Landwirten aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Die Rüben werden zu zirka 112.000 t Weißzucker, 55.000 m³ Bioethanol sowie zu Futtermitteln wie Pressschnitzel und Rübenmelasse verarbeitet. Die Kampagne soll 110 Tage dauern. Norbert Fellechner

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr