Maschinenvorführung auf den DLG-Feldtagen. Was erwartet den Besucher noch? (c) Sabine Rübensaat

DLG-Feldtage 2024: Wichtige Infos für Besucher

Die DLG Feldtage 2024 sind ein Pflichttermin für alle, die sich für den Pflanzenbau interessieren. Vom 11. bis 13. Juni 2024 können die Besucher die Feldtage in Nordrhein-Westfalen erleben. Die wichtigsten Informationen finden Sie hier.

Die Freiland-Ausstellung mit über 340 Ausstellern aus 17 Ländern erstreckt sich über 55 Hektar. Die DLG-Feldtage 2024 sind die größte Pflanzenbau-Veranstaltung Europas.

Mitveranstalter der Feldtage sind neben der DLG das Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main AG (RWZ) in Köln sowie die Raiffeisen Waren GmbH, Kassel.

DLG-Feldtage 2024: Wann und wo?

  • Vom 11. bis 13. Juni 2024
  • auf dem Gut Brockhof in Erwitte bei Lippstadt in Nordrhein-Westfalen

Die bewirtschaftete Fläche auf dem Gut Brockhof der Betriebsleiterfamilie Tägder umfasst insgesamt rund 300 Hektar mit Kartoffeln, Zuckerrüben, Winterweizen, Gerste, Silomais und Durchwachsene Silphie. Ergänzt wird der Ackerbau durch die Hähnchenmast und eine Biogasanlage.

Was ist das Motto der DLG-Feldtage 2024?

  • Pflanzenbau „out of the box“: Neue Ideen und Technologien für den Ackerbau

Neue Denkweisen und Herangehensweisen im Pflanzenbau sind gefragt. Es geht darum, innovative Lösungen zu finden und die Zukunft des Anbaus aktiv zu gestalten. „Out of the box“ steht auch für praktische und sofort einsatzbereite Technik.

Was gibt es zu sehen?

Über 340 Aussteller aus 17 Ländern.

  • Sortendemonstrationen und Anbauversuche
  • Landtechnik
  • Pflanzenschutz
  • Düngung
  • PV-Anlagen auf dem Acker
  • „Resiliente Anbausysteme“
  • Farmroboter
  • Ökolandbau

Täglich von 10-16 Uhr: Neu sind Treffpunkte im Freigelände und in den Versuchsfeldern, an denen sich Fachleuten treffen und austauschen. Insgesamt 42 Fachgespräche – davon die Hälfte aus dem Bereich Ökolandbau.

Themen sind u.a.: „Öl- und Proteinpflanzen“, „Wetterrisiken erfolgreich managen“, „Resiliente Agrarsysteme“, „Ökolandbau“, „PV auf dem Acker“ und „Traktion und Bodenschutz“. Vertiefenden Gespräche können an den Ständen der Aussteller geführt werden.

DLG-Feldtag 2024: Fachveranstaltung und Programm

  • Ökolandbau als Schwerpunktthema
    • Treffpunkt „Ökolandbau“
    • Demoflächen mit Kleegras, Ökogetreide und Leguminosen
    • Täglich finden zu jeder vollen Stunde zwischen 10 und 16 Uhr Gespräche zu klassischen und alternativen Kulturen statt.
  • 70 Fachveranstaltungen auf 3 Bühnen (DLG-Expert Stage, Feldtage Stage, Plaza Stage)
  • Täglich von 13 bis 14 Uhr: Besichtigung von 8 alternativen Anbaukulturen in Demoparzellen
  • Tägliche Maschinenvorführungen in der Arena (Pflanzenschutz-, Dünge- und Ladetechnik)
  • Auf dem Feld: Live-Demonstrationen von Bodenbearbeitungs- und Unkrautbekämpfungstechnik
  • DLG-Plattform „FarmRobotix“ (Robotik, Künstliche Intelligenz, Automatisierung)

Mittwoch, den 12.6. – DLG Crop Night

Ab 18 Uhr: Essen, Getränke und Musik auf der DLG-Plaza.

Eintrittspreis 10 Euro (inkl. 2 Getränkegutscheine), Karten erhältlich auf der DLG-Webseite

Donnerstag, den 13.6. – Tag der Wertschöpfungsketten

Ab 10 Uhr: Auf dem DLG Plaza finden 3 Diskussionsrunden rund um die aktuellen Themen und Trends statt.

Tipps für Besucher

  • Für die Anreise stehen ein Campingplatz und provisorische Hotelzimmer zur Verfügung.
  • Tipp: Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarten im Online-Vorverkauf und sparen Sie Geld. Online-Verkauf 20 Euro pro Tag, ermäßigt für 12 Euro.
  • DLG Mitglieder haben an 2 Tagen kostenlosen Zugang wie Kinder bis 12 Jahre.
Informiert sein
Mais-Anbau
Mit der flexibleren Fruchtfolgeregelung soll Maisanbau stets möglich sein, wenn er witterungsbedingt alternativlos ist. (c) Sabine Rübensaat
Aktuelle Ausgabe
Bauernzeitung 24/2024

Unsere Top-Themen

  • Käfer vs. Kartoffel
  • Ratgeber Ökolandbau
  • Impfung gegen Blauzunge
  • Märkte und Preise
Zur aktuellen Ausgabe

Fachliche Qualität – jetzt digital mit dem gratis Upgrade!

Sie sind bereits Abonnent:in der gedruckten Bauernzeitung und möchten die aktuelle Ausgabe zusätzlich auf Ihrem Smartphone, Tablet oder in der Browseransicht lesen? Erweitern Sie einfach Ihr Abonnement:

  • Jetzt ein Jahr kostenlos upgraden
  • Zuverlässig donnerstags lesen
  • Offline-Modus: E-Paper auch ohne Internetzugang lesen
  • Lesemodus nutzen, Artikel speichern, Suchfunktio
  • Zugriff auf das Ausgaben-Archiv

Die Bauernzeitung jetzt digital lesen – immer und überall!

Bauernzeitung Upgrade 1 Jahr gratis