Praxispartner-Modell wird ausgebaut

Berlin. Die Bauernzeitung, das landwirtschaftliche Wochenblatt für die  ostdeutschen Bundesländer, setzt ihre regelmäßige Berichterstattung aus den Betrieben ihres Partnerbetriebsnetzes nicht nur fort, sondern baut sie kontinuierlich weiter aus.

„Seit nunmehr einem Jahr berichten unsere Landesredakteure von Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt wöchentlich über das Geschehen in fünf Partnerbetrieben“, berichtet Chefredakteur Dr. Thomas Tanneberger. „Aus dieser Arbeit haben sich nicht nur zahlreiche hochinteressante Beiträge in  unserem „Internet-Tagebuch“ ergeben, sondern auch viele nützliche  Themenanregungen für die Redaktion. Nicht zuletzt haben die Leser der gedruckten  Bauernzeitung etwas von der akribischen Arbeit der Landesredakteure, denn es gibt in jeder Woche auch auf S. 5 der Printausgabe einen Kurzbericht aus einem  der Partnerunternehmen.

Berichtet wird 

  • aus  einem technologisch führenden Tierproduktions- und Biogasbetrieb (GGAB Agrarbetrieb Groß Grenz GmbH, Mecklenburg-Vorpommern),
  • von  einem vielseitigen und gesellschaftlich engagierten Familienbetrieb in Brandenburg (Havellandhof Ribbeck), 
  • von einem  exzellenten sachsen-anhaltinischen Ackerbauspezialisten und  Profi-Schafhalter (Landgut Krosigk), 
  • aus einem grünlandstarken thüringischen Tierzuchtunternehmen mit aktiver Lehrausbildung (TZG Ernstroda ) und 
  • vom Lehr- und Versuchsgut Köllitsch in Sachsen  mit seinen Forschungs- und Bildungsprojekten“,  erläutert Dr. Tanneberger und dankt bei dieser Gelegenheit stellvertretend für das ganze Team den Praxispartnern für das entgegengebrachte Vertrauen und die geleistete Arbeit. Das gilt besonders für die Mitarbeiter von Gut Dummerstorf in Mecklenburg-Vorpommern, die den Staffelstab dieser Tage an die Kollegen in Groß Grenz weitergegeben haben. 

„Somit können wir  unsere Berichterstattung in allen von uns betreuten Bundesländern fortsetzen“,  freut sich der Leiter Landesredaktionen der Bauernzeitung, Wolfgang Herklotz.  „Wir konnten in den zurückliegenden Monaten eine sehr vertrauensvolle und  flexible Zusammenarbeit mit den Kollegen vor Ort aufbauen, und ganz  offensichtlich hat es auch für die Betriebe bedeutende Nutzeffekte gegeben!“ Für Peter Kaim vom Havellandhof in  Ribbeck besteht ein konkreter Nutzeffekt darin, von den Erfahrungen  anderer Praxispartner profitieren zu können. „Ich habe beispielsweise mit  großem Interesse verfolgt, wie in Dummerstorf der Mist für die Biogasanlage  aufgearbeitet wird.“ Selbstverständlich gebe er aber auch gern seine  Erkenntnisse beim Umgang mit der Direktsaat und beim Anbau von Zwischenfrüchten  weiter, die sich positiv auf die Bodenfruchtbarkeit auswirken. Nicht zuletzt  sei die Außendarstellung übers Internet auch für das gesamte Team des  Havellandhofes wichtig, betont der Ribbecker Landwirt.  

Für 2013 plant  die Redaktion eine noch intensivere Berichterstattung über Alltag und Innovationsprozesse  in den Betrieben. Auch das gesellschaftliche Umfeld und die ökonomische Situation soll noch stärker beleuchtet werden. „Gleichzeitig wollen wir die  Beiträge noch mehr als bisher systematisch analysierbar machen und in  übersichtlicher Form Zusatzinformationen bereitstellen, sodass es noch mehr Grundlagen für den Erfahrungsaustausch gibt“, sagt Wolfgang Herklotz dazu. Chefredakteur Dr. Tanneberger verweist abschließend darauf, dass interessierte Redaktionen ihre Webseiten gern auf den Praxispartner-Blog verlinken können. „Ganz bewusst leistet die Bauernzeitung mit ihrem Blog einen innovativen Beitrag zur sachlichen Darstellung des landwirtschaftlichen Alltags. Gerade in Zeiten intensiver Diskussionen um eine neue Agrarpolitik, um Tierschutz und Gentechnik hat die praxisnahe Information der Öffentlichkeit über das reale Geschehen in unseren Landwirtschaftsbetrieben große Bedeutung. Deswegen freuen wir uns, wenn unsere Nutzerzahlen weiter steil ansteigen und sich der Interessentenkreis für unsere  Betriebe ständig erweitert.“ 

Besuchen Sie uns auf www.bauernzeitung.de/praxispartner
4317 DZ, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten. 

Kontakt:

Bauernzeitung – Das landwirtschaftliche Wochenblatt für Ostdeutschland 
Chefredakteur, Dr. Thomas Tanneberger 
Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin 

Tel.: (030) 4 64 06-301, Fax: -319 

E-Mail: bauernzeitung@bauernverlag.de 
www.bauernzeitung.de

Abonnieren Sie die Bauernzeitung im praktischen Abo.
Ihre Vorteile im Überblick:

  • Online-Zugang zu den Marktpreisen
  • Attraktive Prämie
  • Dreimal jährlich Sonderhefte voller Expertenwissen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Abonnieren