Kommentar

Meinung kompakt: Hier finden Sie den wöchentlichen Kommentar aus der Print-Ausgabe der Bauernzeitung.

Dampfender Misthaufen
Kommentar

Umnebelt vom Dunst des Dunglagers?

In Sachsen-Anhalt konnten Wählerinnen und Wähler am Sonntag nicht nur ihre Stimmen abgeben, sondern bei dieser Gelegenheit auch öffentlich wahrnehmbar Meinungen kundtun. Was sie sagten, wirft ein bezeichnendes Licht auf die Art und Weise, wie Politik seit geraumer Zeit mit den Bürgern umgeht und manchmal über sie her einbricht: mehr ...

Kommentar

Bewegung hinter den Strukturdaten

Die aktuell erhobenen Strukturdaten zu den Landwirtschaftlichen Betrieben ergeben, dass vor allem im Westen und Süde die Größe der Betriebe zunimmt. Im Osten bleiben die Zahlen relativ stabil, jedoch bleibt der Bodenbesitz weiterhin breit gestreut. mehr ...

Kommentar

Akt der Verzweiflung

Die kontroverse Aktion des Schäfermeisters Ingo Stoll auf dem Stralsunder Boulevard führte zu Diskussionen - beim Thema Wolf sollte man jedoch möglichst schnell agieren. mehr ...

Kommentar

Direktvermarktung: Die Marge selbst erwirtschaften

Der Umbruch der Landwirtschaft ist nicht mehr aufzuhalten. Wo in vielen Bereichen die Preise wegbrechen, so sind andere vom Umdenken der Verbraucher betroffen. Der Wandel geschieht unaufhaltsam. Die Direktvermarktung könnte für so manchen landwirtschaftlichen Betrieb ein zusätzliches Standbein werden. mehr ...

Ausgabe 23/2021
2021_23_Titelfoto_bauernzeitung

 

Ein erster Vorgeschmack auf das aktuelle Heft.

Schwerpunkt Stallbau Rind

Egal ob Neu- oder Umbau, Ziel ist es heute, im Stall weideähnliche Verhältnisse zu schaffen. Das ist der Agrargenossenschaft Reichenbach eG im sächsischen Vogtlandkreis – wie auf unserem Titelbild zu sehen am den Standort Rotschau – nicht nur beim Milchvieh gelungen: Im sächsischen Wettbewerb „Tiergerechte und umweltverträgliche Haltung von landwirtschaftlichen Nutztieren“ siegte sie jetzt in der Kategorie „Jungrinder“. Diese und weitere Themen in unserem Schwerpunkt auf den Seiten 36 bis 43.

Hintergrund…Waldschäden und Holzmärkte

Der Bundesratsbeschluss zur Einschränkung des Einschlags frischer Fichte passt nicht zur aktuellen Entwicklung auf dem Schnittholzmarkt. „Diese Verordnung bleibt weit hinter unseren Erwartungen zurück“, sagte auch Hans-Georg von der Marwitz, Präsident der Arbeitsgemeinschaft der Waldeigentümer (AGDW). Nach drei Dürrejahren sei das viel zu wenig. Warum besagter Beschluss zu spät kam, erhellt jetzt ein internes Papier. Mehr dazu auf unseren Hintergrund-Seiten 8 und 9.

Aus der Ferne ganz nah am Raps

Rapsfelder erfreuen Naturbegeisterte und Insekten. Aber auch Landwirte können die Blütezeit nutzen und dank Fernerkundung wertvolle Informationen über die Wachstumsbedingungen erlangen. Egal ob mit Satellitenbildern oder dank Flugzeug oder Drohne, sie liefert in jedem Entwicklungsstadium wertvolle Informationen zum Raps (Seiten 22 bis 24).

Checkliste für den Mähdrusch

Immer wieder sind Landwirte vom Beginn der Getreideernte überrascht. Während der Ernte wird dann festgestellt, was hätte besser vorbereitet werden sollen und es wird zur nächsten Saison Besserung gelobt. Hier einige Gedankenstützen, um mit ruhigem Gewissen dem Start der Ernte entgegensehen zu können (auf den Landtechnik-Seiten 28 bis 30).

Wenn das Siegel kommt

Seit Langem wird um das staatliche Tierwohlkennzeichen in der Politik gerungen. Wir erläutern die rechtlichen Konsequenzen einer Einführung (Teil 1) auf den Seiten 44 und 45. Im zweiten Teil zum Thema Tierwohlkennzeichen werden verschiedene Labels aus wirtschaftlicher Sicht beleuchtet und unter anderem die Frage geklärt, ob zusätzliche Kosten auch durch Preisaufschläge gedeckt sind (Seiten 46 bis 48).

Der Weiden-Falke

Der Begründer der modernen Weidewirtschaft, Prof. Friedrich Falke, entstammt einem Bauerngeschlecht, das seit Jahrhunderten im Nordosten der Altmark lebte. Nun jährt sich sein Geburtstag zum 150. Mal – ein guter Anlass, seine Verdienste wieder ins Gedächtnis zu rufen (Seiten 52 und 53).

Das Internet vergisst nichts…

…oder doch? Ob peinliche Jugendsünden, vorschnelle Tweets oder einfach nur Unwahrheiten – der gute Ruf kann durch eine Verbreitung im Netz schnell ruiniert sein. Wie kann man diese Daten unsichtbar machen? (Seite 60)

Bleiben Sie gesund!

Ihre Redaktion

 

 

 

Aktuelle Ausgabe sichern
Ausgabe 23/2021
2021_23_Titelfoto_bauernzeitung

Schwerpunkt Stallbau Rind


Zentrales Thema: Kuhkomfort 
• Hintergrund…Waldschäden und Holzmärkte
Checkliste für den Mähdrusch
Per Fernerkundung ganz
nah am Raps
Thema Tierwohlkennzeichnung
Der Weiden-Falke – zum 150. Geburtstag von Friedrich Falke
Das Internet vergiss nichts…
oder doch?


 

 

Zur aktuellen Ausgabe

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Geschichten und Insights zu Fachbeiträgen
  • Aktuelle Nachrichten
  • Tipps zu den neusten Veranstaltungen

Bauernzeitung. Aktuell. Regional. Praxisnah.

Registrieren