• 2012
  • 01.08.
  • 2012.01.08.

Kein Bammel, aber Respekt

Der 31. Juli ist ein besonderer Tag für Ricardo Mesch. Weil damit das erste Lehrjahr Geschichte ist und der 18jährige sich nun im zweiten Ausbildungsjahr befindet. Der Tag darauf bringt immerhin die nächste große Herausforderung, weil er zum ersten Mal alleine den großen Häcksler steuern wird. <o p=""></o>

Doch bevor es soweit ist, sitzt der junge Mann an diesem Tag erneut neben Kai-Uwe Fuchs und schaut zu, wie der die moderne Technik beim zweiten Schnitt steuert. Der erfahrene Kollege wird nämlich am Nachmittag auf dem Mähdrescher gebraucht, denn endlich ist auch der Raps reif. Und deshalb muss der Azubi auf dem Häcksler ran. „Früher als normal üblich, aber er hat das Zeug dazu“, sagt TZG-Ausbildungsleiter Arnd Hölzer. Die Fläche oberhalb von Tambach-Dietharz hat es in sich. Sie ist steil und wellig. Hier kommen alle negativen Faktoren zusammen. Während der Häcksler mit den Bedingungen noch gut klar kommt, muss der Abfahrer am Hang schon volle Konzentration walten lassen. Ricardo ist nicht böse, dass er hier erst mal noch mitfahren darf. Doch dann wird umgesetzt. In der Ebene muss der Lehrling eine Viertelstunde später nun alleine beweisen, was er drauf hat. Kollege Kai-Uwe Fuchs wünscht ihm dabei viel Glück. „Bammel habe ich nicht, aber Respekt“, sagt der Azubi. Schließlich habe der neue Häcksler eine Stange Geld gekostet und müsse noch lange laufen. Zugute kommt ihm, dass er im Komplex schon als Abfahrer unterwegs war. Da hat man ein wenig Gefühl für das notwendige Zusammenspiel des Duos bekommen. Bei der Heimfahrt auf den Betriebshof will Ricardo besonders vorsichtig sein. „Kürzlich bin ich schon mal ein Stück durch Ernstroda gefahren. Da habe ich erst mal richtig gemerkt, wie groß die Kiste wirklich ist“, sagt er und steigt zum ersten Mal alleine auf den „Bock“.

Birgitt Schunk

<o p=""> </o>

 

 

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr