• 2012
  • 09.08.
  • 2012.09.08.

Aufs richtige Pferd gesetzt

<o p=""></o>

Pascal Kühnhold ist zufrieden. „Ich habe es mir genauso vorgestellt“, sagt der Lehrling über Tag Nr. 6 eines neuen Lebensabschnittes. Er ist einer von drei neuen Azubis, die letzte Woche in Ernstroda starteten. <o p=""></o>

Über ein Praktikum hatte er sich im Betrieb schon im Vorfeld schlau gemacht - auch im Kälberstall, wo er derzeit arbeitet. Der Kontrollgang am Morgen gehörte heute wie immer zum täglichen Arbeitsablauf. „Da schauen wir, ob alle Tiere wohlauf sind oder es Auffälligkeiten gibt“, sagt der 17-Jährige. Erfahrenen Kollegen hat er schon ein wenig abgucken können, was sie im Fall der Fälle tun. „Wichtig für mich war bisher, dass mir nicht nur gesagt wurde, was ich machen soll, sondern auch erklärt wurde, warum das so oder so ist.“    Die Tränkautomaten zu bestücken und Pellets auszufahren hat er bereits hinter sich gebracht an diesem Tag. Jetzt wird ausgemistet. Dass zum Feierabend dann auch  „Stallduft“ an ihm kleben wird, stört ihn dabei nicht. „Das ist kein Problem für mich, das kannte ich auch schon vorher.“ Tierhaltung gebe es nun mal nicht ohne das. „Das weiss man  als Kind vom Dorf.“ <o p=""></o>

Das Interesse an der Landwirtschaft war von Anfang an da. Zum „Tag der Berufe“, den das Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur regelmäßig veranstaltet, war Pascal sogar zweimal vor Ort. „Beim letzten Mal hatte ich sogar zuvor schon meine Bewerbungsunterlagen eingereicht, und so wurde aus der geplanten Berufsberatung gleich ein Bewerbergespräch.“ Ein solches Interesse wollte sich der Betrieb freilich nicht entgehen lassen. Jetzt liegen noch vier Tage Kälberstall vor dem angehenden Landwirt. „Auf die Repro und das Melken freue ich mich, weil ich das noch nicht kenne“, sagt er. „Bin sehr gespannt, was mich dort erwartet.“Birgitt Schunk

<o p=""></o>

 

 

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr