• 2012
  • 27.04.
  • 2012.27.04.

Ab in die Sommerfrische

Heute fiel für Ricardo um halb drei der Hammer. Zwei Wochen Berufsschule in Schwerstedt fanden für ihn und seine Klassenkumpel der LW-FHR1 ein gutes Ende. Vom Internat ging es früh um sieben Uhr hinüber ins nagelneue Schulgebäude: Mit Pflanze II starteten die Landwirte-Azubis des 1. Lehrjahres in den Tag. Es folgten Landtechnik II, Anatomie/Physiologie, und noch mal Landtechnik und Pflanze. Danach erst mal Mittagspause. Mensa-Küchenchef Dirk Sundhaus bot Hähnchenkeule auf Tomatenreis und frischen Obstsalat. Bei 25 °C und Sonnenschein nahte der Zieleinlauf ins Wochenende. Letzte Stunde: Landschaftspflege. Ricardo gab sich entspannt, auch wenn in Landtechnik und Landschaftspflege heute Arbeiten geschrieben wurden. Schon am Dienstag hätten sie in Wirtschaftslehre ran gemusst. In den Fächern, die Teil der Fachhochschulreife (FHR) sind, etwa Englisch oder Biologie, gab es anscheinend keine besonderen Vorkommnisse.

 

Am kommenden Montag ist Ricardo wieder in Ernstroda. Und hoffentlich in der Pflanzenproduktion. Denn er hat Fahrriemen. Gleichwohl steht in der Tierproduktion eine spannende Zeit an. Vorstandschef Dr. Eberhard Dierchen nennt das salopp „unsere Kampftage“. Denn immer um den 1. Mai herum beginnt der Auftrieb. 2.600 schwarz-bunte Jungrinder und 600 Mutterkühe (inklusive Absetzer) verlassen die Ställe. Die sechs Weidewarte haben in den letzten Tagen und Wochen die Koppeln präpariert und die Jungrinder vorbereitet. Die Tiere erhielten extra strukturreiches Futter, wurden auf BHV-1 gecheckt und geimpft. Kommenden Mittwoch bringt der TZG-Viehtransporter die ersten Rinder in ihre Sommerfrische.

 

Im Übrigen laufen „ganz nebenher“ die Vorbereitungen für den 2. Thüringer Rindfleischtag am 5. Mai, eine Verbraucherveranstaltung der TZG mit Schauzerlegung und Direktvermarktern. Beginn: 8 Uhr.

 

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr