• 2012
  • 03.05.
  • 2012.03.05.

Weideauftrieb abgeschlossen

Inzwischen sind sie fast alle wieder draußen: Vergangene Woche wurden die Fleischrinder des LVG Köllitsch nach dem Winter aus den Ställen auf die Weiden gebracht. Bevor sie ihren frisch gewonnenen Platz unter freiem Himmel genießen konnten, wurden die Tiere noch einer Parasitenbehandlung unterzogen. Auch die Ohrmarken wurden kontrolliert und nach den Klauen geschaut. „Wenn die Tiere erst einmal draußen sind, geht das nicht mehr so einfach“, erklärt Beate Lux, Bereichsleiterin Rinder im LVG. Fast eine ganze Woche zogen sich die Vorbereitungen für den Weideaustrieb hin. Getrennt nach Gruppen – je nachdem, ob die Kühe künstlich besamt werden oder ein Bulle in der Herde steht – sind die Rinder nun auf verschiedene Weiden aufgeteilt.

Das LVG hält je 30 Mutterkühe der Rassen Angus, Fleckvieh und Limousin. Der züchterische Wert der Tiere ist hoch – die Kühe haben im Schnitt einen relativen Zuchtwert Fleisch von über 100. In der Fleischrindzucht ist das LVG in den vergangenen Jahren gute Erfolge erzielen können. Mit dem Limousin-Bullen Tigris und dem Angus-Bullen Frodo hat das LVG Köllitsch zwei Top-Vererber gezogen, die auch international für Aufsehen sorgten und auf verschiedenen Schauen mit Preisen geehrt wurden.

 

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr