• 2014
  • 28.05.
  • 2014.28.05.

Samstag ist Lämmerbörse

© Karsten Bär

Wie schon im Vorjahr wird Hanno Franke vom Schaf- und Ziegenzuchtverband bei der Köllitscher Lämmerbörse wieder die Rolle des Auktionators einnehmen.

Im Katalog stehen 40 weibliche Tiere, einige Böcke sollen ebenfalls zum Verkauf angeboten werden: Am Samstag will das LVG Köllitsch interessierten Kleinhaltern die Möglichkeit geben, Lämmer zu ersteigern.  Offeriert werden neun Lämmer der Rasse Merinofleischschaf (MF), sechs der Rasse Schwarzköpfiges Fleischschaf (SKF) und 25 Nolanas, die alle zwischen Anfang und Mitte Februar dieses Jahres geboren wurden. Hinzu kommen je ein junger MF-Bock und Nolana- Bock. „Wir wollen uns auch von zwei älteren Stammböcken der Rassen MF und SKF trennen“, sagt Birgit Bergel, Bereichsleiterin Schafe und Schweine im Lehr- und Versuchsgut. Viele Anrufe hätten gezeigt, dass auch in diesem Jahr wieder Nachfrage besteht. „Bei Bedarf haben wir auch noch ein paar Lämmer in Reserve“, versichert die Bereichsleiterin.


Leiten wird die Versteigerung Hanno Franke, Zuchtleiter des Sächsischen Schaf- und Ziegenzuchtverbandes. Verkauf und Abrechnung werden ebenfalls über den Verband abgewickelt. Als Einstiegspreis für die Versteigerung werden 3 Euro je kg Lebendgewicht angesetzt. Im vergangenen Jahr wurden im Durchschnitt 3,32 je kg gezahlt. Geboten werden kann ab 10 Uhr im Auktionsring in der Futterhalle am Köllitscher Schafstall. Bereits ab 9 Uhr können die Tiere besichtigt werden.

Karsten Bär

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr