• 2013
  • 29.10.
  • 2013.29.10.

Pediküre im Kuhstall

Pediküre im Kuhstall

Pediküre im Kuhstall

Diese Woche erhielt jede Köllitscher Milchkuh ihren hablbjährlichen Klauenschnitt.

Bildergalerie: Pediküre im Kuhstall


Pediküre im Kuhstall – der halbjährliche Herdenschnitt steht in dieser Woche im LVG Köllitsch auf dem Programm. Seit Montag sind zwei Klauenpfleger der Sächsischen Klauenpflegergenossenschaft auf dem Hof. Knapp 200 Milchkühe und etwa 60 weibliche Jungrinder werden behandelt. Der Feiertag am Donnerstag kommt den Köllitschern dabei ein wenig in die Quere, weil er den Ablauf unterbricht. Bis Mittwoch wollte man daher mit den Milchkühen fertig sein und am Freitag die Nachzucht komplett behandeln. „Vier Tage brauchen wir“, sagt Rüdiger Naumann, der seit März den Bereich Rinder im LVG leitet. „Wir legen Wert auf Qualität.“

 

Alles im Klauen-Pad dokumentiert

Dazu gehört die Dokumentation des Zustands jeder einzelnen Klaue und jeder erfolgten Behandlung. Dies erfolgt über das Klauen-Pad, ein kompaktes Touchscreengerät, über das die Stammdaten und individuelle Daten wie Trächtigkeitszustand oder Laktationsphase jedes einzelnen Tieres abrufbar sind. Gearbeitet wird damit schon länger, seit einigen Wochen allerdings mit einer verbesserten Software. „Die macht es einfacher“, sagt Anja Kretzschmar-Lohse vom LVG, die gemeinsam mit Tierwirt-Auszubildender Jenny Stodolka den Klauenpflegern assistiert und die Daten ins Klauen-Pad aufnimmt. „Alle Behandlungen sind jetzt auf einen Blick sichtbar.“ Die Handhabung sei jetzt bedienerfreundlicher und nehme weniger Zeit in Anspruch.

 

Viel zu tun für gesunde Klauen

Bedingt durch die unterschiedlichen Haltungsbedingungen in Köllitsch, die die Ausrichtung des LVG als Demonstrationsbetrieb mit sich bringt, ist die Klauengesundheit insgesamt unterschiedlich zu bewerten. Da heißt es, dranzubleiben, wie Bereichsleiter Nauman erklärt. Wöchentliche Pflegeschnitte und tierindividuelle Behandlungen, Klauenbäder aber auch Anstrengungen zur Verbesserung der Hygiene und der Sauberkeit der Standflächen tragen dazu bei, Probleme zu verhindern.

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr