• 2013
  • 13.09.
  • 2013.13.09.

Maisernte: Das erste Silo ist voll

Seit Mittwoch läuft in Köllitsch die Maisernte © Karsten Bär

Eigentlich sollte schon am vergangenen Montag Mais siliert werden. Doch das Wetter zeigte sich ungnädig regnerisch. Eine „Schlammschlacht“ aber wollte man in Köllitsch vermeiden. „Wir haben uns entschlossen, noch ein paar Tage abzuwarten, und erst am Mittwoch begonnen“, sagt Heike Weiß. „Heute wird das erste Silo voll“, ist die Feldbauleiterin froh. Das Wetter spielte mit, technische Defekte blieben zum Glück aus, alles lief reibungslos. Kommende Woche soll es im Mais weitergehen, ein weiteres Silo wartet darauf befüllt zu werden.

Nicht zu erwarten war es, dass nach dem späten Vegetationsbeginn in diesem Jahr der Mais schon zu diesem Zeitpunkt siliert werden konnte. Doch die trockenen Wochen im späten Sommer haben zu einer zeitigen Abreife geführt. Das LVG setzt beim Mais auf mittelfrühe Sorten mit einer Reifezahl von 330 bis 340.

Mit dem bisherigen Ertrag ist man in Köllitsch nicht unbedingt zufrieden. 270 dt/ha in der Originalsubstanz – es gab schon deutlich bessere Jahre.  „Unsere Silos werden wir trotzdem voll bekommen“, denkt Heike Weiß. Noch Ende Mai hatte man anderes befürchten müssen. Dennoch hat die Trockenheit im Frühjahr Auswirkungen gezeigt. In Summe wird es ohnehin schon wegen der Flutschäden weniger Mais geben. Um die 30 ha Anbaufläche sind überschwemmt worden. Körnermais wird das LVG in diesem Jahr nicht ernten.

Zum Wochenbeginn wird es im LVG nicht nur im Mais weitergehen, sondern auch die Aussaat der Wintergerste beginnen.

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr