• 2014
  • 08.08.
  • 2014.08.08.

Lehrzeit beendet

© Burkhard Puhlmann, LVG

Felix Wagner und Jenny Stodolka schlossen kürzlich ihre Ausbildung im LVG ab. Sie wurden von Feldbauleiter Henning Stahl, Wohnheimleiterin Veronika Müller, Feldbauleiterin Heike Weiß, die stellvertretende Leiterin der ÜbA, Sabine Stietzel, Betriebsleiter Ondrej Kunze und den stellvertretenden Leiter des Bereiches Rinder, Michael Kuhn, (hintere Reihe von links) verabschiedet.

Nach drei Jahren Lehrzeit beginnt für Jenny Stodolka und Felix Wagner nun ein neuer Lebensabschnitt. In Köllitsch hat Jenny den Beruf der Tierwirtin und Felix den des Landwirtes erlernt. Die Facharbeiterzeugnisse werden zwar erst Anfang September feierlich überreicht. Doch dass die beiden ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, steht bereits fest.

Für Felix Wagner heißt es nun in der Tat Abschied nehmen vom LVG. Er hat sich entschlossen, in seine Heimat in der Lausitz zurückzukehren und dort bei einem größeren Landwirtschaftsbetrieb eine Stelle anzunehmen. Dort wird er im Bereich der Schafhaltung tätig werden.

Jenny Stodolka bleibt hingegen vorerst am LVG. Für ein Jahr kann sie in ihrem Ausbildungsbetrieb als Tierwirt-Facharbeiterin weitere praktische Erfahrungen sammeln und sich aus dieser Position heraus auf ihre weitere berufliche Entwicklung vorbereiten. Zunächst wird sie im Bereich der Rinderhaltung eingesetzt sein, bei Bedarf aber durchaus auch im Schaf- oder Schweinestall zu tun haben.

Mit den beiden jungen Fachkräften verabschiedet das LVG Köllitsch die vorerst letzten Auszubildenden, die hier ihre Lehre absolvierten. Die Planungen des Landesamtes sehen vor, dass im Lehr- und Versuchsgut Köllitsch künftig nur noch zur Deckung des eigenen Personalbedarfs ausgebildet wird, sodass vorerst keine weiteren Lehrlinge eingestellt werden.

Karsten Bär

comments powered by Disqus

ANZEIGE

Termine

Keine Veranstaltungen
Zu Ihrer Auswahl konnten leider keine Veranstaltungen gefunden werden.

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr